Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Medienbeteiligungen politischer Parteien

Impresion
EUR 40,00 EUR 38,00

E-Book
EUR 28,00

Medienbeteiligungen politischer Parteien (Volumen 13)

Zur verfassungsrechtlichen Zulässigkeit von Unternehmensbeteiligungen politischer Parteien in Presse, Rundfunk und Neuen Medien

Malte Cordes (Autor)

Previo

Indice, Datei (85 KB)
Lectura de prueba, Datei (98 KB)

ISBN-10 (Impresion) 3867278849
ISBN-13 (Impresion) 9783867278843
ISBN-13 (E-Book) 9783736928848
Idioma Deutsch
Numero de paginas 432
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1 Aufl.
Serie Reihen des Cuvillier-Verlages - Rechtswissenschaften
Volumen 13
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Universität Bonn
Fecha de publicacion 11.02.2009
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Derecho
Descripcion

Die Medienbeteiligungen politischer Parteien stehen im Kreuzfeuer der Kritik insbesondere von CDU und FDP. Können parteiabhängige Wirtschaftsunternehmen „unabhängige, überparteiliche“ Nachrichten produzieren? Oder ist eine Beschränkung von Unternehmensbeteiligungen politischer Parteien in Presse, Rundfunk und Neuen Medien verfassungsrechtlich zulässig und geboten? Auf der einen Seite argumentieren Befürworter, daß den politischen Parteien der Auftrag zur Mitwirkung an der politischen Willensbildung des Volkes obliegt. Auf der anderen Seite sehen Kritiker die Glaubwürdigkeit der Demokratie und die Unabhängigkeit der „vierten Gewalt“ gefährdet. Denn zu den Aufgaben der Medien gehören insbesondere die Kritik und die Kontrolle staatlicher Machtausübung. Der Autor widmet sich in seinem Werk diesen verfassungsrechtlichen Fragestellungen. Dabei gibt er auch einen Überblick über den gegenwärtigen Umfang der Medienbeteiligungen aller im 16. Deutschen Bundestag und in den Landesparlamenten vertretenen politischen Parteien sowie den gegenwärtigen Gesetzgebungsstand in der Bundesrepublik Deutschland