Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Genetic Erosion and Morphological and Molecular Markers Diversity of Ethiopian Tetraploid Wheat Landraces: Implications for Conservation and Utilization

Impresion
EUR 28,00 EUR 0,00

E-Book
EUR 0,00

Genetic Erosion and Morphological and Molecular Markers Diversity of Ethiopian Tetraploid Wheat Landraces: Implications for Conservation and Utilization (Tienda española)

Yifru Teklu (Autor)

Previo

Indice, Datei (45 KB)
Lectura de prueba, Datei (140 KB)

ISBN-10 (Impresion) 3865377874
ISBN-13 (Impresion) 9783865377876
ISBN-13 (E-Book) 9783736917873
Idioma Inglés
Numero de paginas 200
Edicion 1
Volumen 0
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Kassel
Fecha de publicacion 19.01.2006
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Geociencias
Descripcion

Ein besseres Verständnis der genetischen Diversität und ihrer Verteilung ist nicht nur für eine effektive Nutzung der genetischen Ressourcen in Züchtungsprogrammen notwendig, sondern auch für die Gestaltung von Sammelreisen und Erhaltungsprojekten. Dazu wurde die Diversität bei äthiopischen tetraploiden Weizenlandsorten mittels morphologischer und molekularer Marker untersucht. Für die morphologische Analyse wurden 271 Akzessionen auf 13 morphologische und agronomische Merkmale untersucht. Zur Anwendung kamen statistische Verfahren wie der Shannon Weaver Diversitäts-Index und multivariate Techniken (Clustering, Ordination, Diskriminanz-Analyse). Die Ergebnisse der Hauptkomponenten – Analyse ergaben, dass die ersten fünf Hauptkomponenten mit Eigenvalues >175, 42% der Gesamtvariation aller Akzessionen bestimmen. Sowohl die Cluster-Analyse als auch Scatter-Plot von PC1 gegenüber PC2 zeigten das Fehlen eines klaren Musters einer regionalen Gruppenierung, da die Akzessionen verschiedener Gebiete über viele Cluster verteilt waren. Mit der Diskriminanz-Analyse konnten die Akzessionen mit einer mittelren korrekten Klassifikationsrate von 60,9% differenziert werden. Wichtige Variablen der Diskriminanz-Analyse waren Tage bis zum Ährenschieben und Ährenlänge. Der Shannon-Weaver Diversitäts-Index für alle Merkmale betrug 0,74. Die Aufteilung der phänotypischen Gesamt-Diversität in eine Diversität zwischen den und in eine solche innerhalb der Regionen ergab Werte von 0,71 bzw. 0,29. Im allgemeinen zeigte die phänotypsche Diversität beträchtliche Unterschiede für jedes Merkmal in verschiedenen geographischen Regionen und Höhenklassen.