Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Synthese, Charakterisierung und Anwendung nanoskaliger Metalle und Legierungen

Impresion
EUR 38,30 EUR 0,00

E-Book
EUR 26,81

Synthese, Charakterisierung und Anwendung nanoskaliger Metalle und Legierungen (Tienda española)

Christian Kind (Autor)

Previo

Lectura de prueba, PDF (95 KB)
Indice, PDF (120 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783954044276
ISBN-13 (E-Book) 9783736944275
Idioma Deutsch
Numero de paginas 206
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1. Aufl.
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Karlsruhe
Fecha de publicacion 30.05.2013
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Química
Palabras claves Anorganische Chemie, Nanotechnologie, Metallnanopartikel, Metalle, Legierungen, Dünnschichtsolarzellen, CIGS, CIS, Mikroemulsion, Polyol, Kupfer, Gold, Silber, Indium
Descripcion

Die vorliegende Arbeit bildet den kompletten Weg von der Synthese nanoskaliger Metallpartikel über deren Charakterisierung bis hin zur konkreten Anwendung ab. Im Sinne klassischer Grundlagenforschung ist es gelungen neuartige bimetallische In-Cu/Ag/Au-Nanopartikel (NP) mit komplexen Zusammensetzungen und Architekturen mittels der Mikroemulsionsmethode zu synthetisieren. Dazu zählen Kern@SchaleA@SchaleB-NP, Kern@Schale-NP, Janus-Partikel, nanoskalige Hohlkugeln sowie NP intermetallischer Phasen. Darüber hinaus wurden erstmals monodisperse Ni20M80-Legierungs-NP (M = Os, Ir) über eine thermisch-induzierte Coreduktion zugänglich gemacht. Mit dem Ziel der konkreten Anwendbarkeit konnten des Weiteren hochwertige oxidationsstabile Cu0-, In0- und Cu-In-NP über eine citratmodifizierte Polyolreaktion synthetisiert werden. Die Größe der In0-NP lässt sich durch Variation der Reduktionsmittelmenge einstellen, wodurch der direkte Vergleich von Quanteneffekten möglich ist. Auf Grund der hohen Oxidationsstabilität der Cu0-NP können entsprechende Tinten mittels eines einfachen Verfahrens zu leitfähigen Dünnschichten verarbeitet werden. Durch gezielte Coreduktion gelang zudem die Synthese intermetallischer Cu11In9-NP. Die Anpassung der Reaktionstemperatur erlaubt das gezielte Einstellen des Cu/In-Verhältnisses. Cu0- und In0-NP sowie binäre Cu-In- und ternäre Cu-In-Ga-NP wurden im Rahmen des BMBF-Projekts „NanoPV“ durch Selenisieren zu Cu(In,Ga)Se2-Dünnschichten und CIS-Dünnschicht-Solarzellen mit Wirkungsgraden von > 7 % verarbeitet.