Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Smart Metering Information Management

Impresion
EUR 49,50 EUR 47,03

E-Book
EUR 34,65

Smart Metering Information Management (Volumen 73)

Gestaltungsansätze für das Informationsmanagement und für Geschäftsmodelle der Marktakteure in der Energiewirtschaft

Ullrich C. C. Jagstaidt (Autor)

Previo

Prologo, PDF (30 KB)
Indice, PDF (55 KB)
Lectura de prueba, PDF (100 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783954046966
ISBN-13 (E-Book) 9783736946965
Idioma Deutsch
Numero de paginas 300
Edicion 1. Aufl.
Serie Göttinger Wirtschaftsinformatik
Volumen 73
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Göttingen
Fecha de publicacion 16.04.2014
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Economía
Informática
Ingeniería
Ingeniería eléctrica
Palabras claves Smart Meter, Smart Metering, Information Management, Smart Grid, Wirtschaftspolitik, Sozialpolitik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Meßtechnik, Regelungstechnik, Energietechnik
URL para pagina web externa http://www.uni-goettingen.de/en/62217.html
Descripcion

Smart Metering Information Management (SMIM) ist auf die weiterverarbeitenden Anwendungen und die funktionalen Wirkzusammenhänge der involvierten Marktakteure gerichtet, die auf Basis der gemessenen, verarbeiteten und kommunizierten Meter-Daten künftig zum Einsatz kommen können. Mittels qualitativer Untersuchung durch Experteninterviews wurden wesentliche Anforderungen ermittelt, daraus Gestaltungsansätze entwickelt und diese durch Fallstudien bewertet. Es wird aufgezeigt, wie und in welcher Form Informationsmanagement, das über die derzeitig vorwiegenden Anwendungen zur Abrechnung hinausgeht, sowohl aus Netzsicht für den Verteilungsnetzbetreiber als auch aus Marktsicht für den Lieferanten/Vertrieb einen potenziellen Nutzen generieren kann. Dieser besteht zum einen in netzdienlichen Maßnahmen aus dem Monitoring, dem Einspeise-Management, der Kostenreduktion im Netzausbau und zum anderen in der Optimierung der Energie-Beschaffung und des Portfolio-Mix sowie mittelfristig in der tarif- und lastabhängigen Verbrauchssteuerung. Die Validierung zeigt, dass SMIM einen Beitrag zur Unterstützung der Unternehmensziele und bei der Gestaltung künftiger Geschäftsmodelle leisten kann. SMIM steht erst am Anfang, erfordert eine sukzessive Einbindung in die Prozess- und Systemlandschaft der Marktakteure und wird damit auch eine Basiskomponente im Smart Grid und zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende sein.

https://www.linkedin.com/reg/join?trk=login_reg_redirect