Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
European North Sea Energy Alliance (“ENSEA”) FP7-2012-2013-1: 320024

Impresion
EUR 98,90

E-Book
EUR 69,23

European North Sea Energy Alliance (“ENSEA”) FP7-2012-2013-1: 320024 (Volumen 45) (Tienda española)

(Duration: 01.10.2012-31.12.2015) Final Report

Hans-Peter Beck (Editor)
Knut Kappenberg (Editor)

Previo

Indice, PDF (94 KB)
Lectura de prueba, PDF (430 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736994904
ISBN-13 (E-Book) 9783736984905
Idioma Inglés
Numero de paginas 432
Edicion 1. Aufl.
Serie Schriftenreihe des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN)
Volumen 45
Lugar de publicacion Göttingen
Fecha de publicacion 22.03.2017
Clasificacion simple Libro de divulgacion
Area Silvicultura
Palabras claves Europäische Nordsee Energie Allianz, ENSEA, Energiesystemintegration, Integration erneuerbarer Energien, Nordsee-Energiesystem, Triple-Helix
URL para pagina web externa https://www.efzn.de/de/ueber-uns/oeffentlichkeitsarbeit/efzn-schriftenreihe/
Descripcion

Die Europäische Nordsee Energie Allianz (‚ENSEA‘) ist ein von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt, welches im Rahmen des FP7-Programms „Kapazitäten-Wissensregionen“ zwischen dem 01.10.2012 und dem 31.12.2015 durchgeführt wurde. Hauptziel ist der gezielte Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung in regionalen Energiesektoren (Triple-Helix-Ansatz) und die Entwicklung von Wissen über Energiesystemintegration innerhalb internationaler Regionen. Partner des ENSEA-Verbundes sind die nördlichen Niederlande, der Nordwesten Deutschlands, der Südwesten Norwegens und Schottland. Die Vereinigung und Analyse der Innovationskapazitäten der Partnerregionen, die Zusammenführung bestehenden Energie-Know-hows, die Abstimmung von regionalen, nationalen und europäischen Forschungsprogrammen sowie die Verstetigung der Zusammenarbeit sind die wichtigsten Ergebnisse der in dieser Schriftenreihe vorgestellten Aktivitäten. Ergänzend wird ein Maßnahmenkatalog für die Politikentwicklung vorgestellt, welcher im Rahmen der ENSEA-Abschlusskonferenz in Edinburgh erarbeitet wurde. ENSEA leistet damit einen signifikanten Beitrag zur Integration erneuerbarer Energien der Nordsee in das bestehende Onshore-Energiesystem.