Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Die Restriktion des Untreuetatbestandes im deutschen Strafrecht

Impresion
EUR 59,95

E-Book
EUR 41,90

Die Restriktion des Untreuetatbestandes im deutschen Strafrecht (Volumen 79)

mit Blick auf den Untreuetatbestand im koreanischen Strafrecht

Jong-Jin Cha (Autor)

Previo

Indice, PDF (100 KB)
Lectura de prueba, PDF (220 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736996328
ISBN-13 (E-Book) 9783736986329
Idioma Deutsch
Numero de paginas 264
Edicion 1.
Serie Reihen des Cuvillier-Verlages - Rechtswissenschaften
Volumen 79
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Bochum
Fecha de publicacion 26.09.2017
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Derecho
Palabras claves Restriktion, Untreuetatbestandes, Strafrecht
Descripcion

In der Entwicklungsgeschichte des Untreuetatbestandes dürfte es keine Zeit gegeben haben, in der nicht über die Auslegung des Untreuetatbestandes debattiert wurde. Vor 1933 gab es zunächst Kritik an der unzureichenden Untreuestrafbarkeit, später an deren Ausuferung. Der geltende Untreuetatbestand ist ein Ergebnis dieser langjährigen Auseinandersetzungen. Während er insbesondere im Hinblick auf das heutige hochkomplexe Wirtschaftsleben eine gesonderte Rolle spielt, wird die Debatte über seine Auslegung insgesamt nahezu unüberschaubar. Es ist nach wie vor fraglich, ob die strafbewehrte Untreuehandlung von Fällen, bei denen der zivilrechtliche bzw. verwaltungsrechtliche Schutz ausreicht, eindeutig abgegrenzt werden kann. Damit aber scheint der Untreuetatbestand heute auf tönernen Füßen zu stehen.