Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze zum Einsatz von Wearable Computern im Industriesektor

Impresion
EUR 69,90

E-Book
EUR 48,90

Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze zum Einsatz von Wearable Computern im Industriesektor (Volumen 96)

Sebastian Hobert (Autor)

Previo

Indice, PDF (74 KB)
Lectura de prueba, PDF (170 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736997943
ISBN-13 (E-Book) 9783736987944
Idioma Deutsch
Numero de paginas 262
Edicion 1.
Serie Göttinger Wirtschaftsinformatik
Volumen 96
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Göttingen
Fecha de publicacion 16.05.2018
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Economía
Palabras claves Wearable Computer, Datenbrillen, Smartwatches, Industriesektor
Descripcion

Unter dem Stichwort „Industrie 4.0“ ist in den letzten Jahren eine zunehmende Digitalisierung und Modernisierung von industriellen Produktionssystemen und -prozessen zu beobachten. Daher werden sich die Einsatzbedingungen und die Anforderungen an Mitarbeiter in Industriebetrieben wandeln, sodass neue Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine notwendig werden. Wearable Computer (z. B. Datenbrillen und Smartwatches) stellen eine vielversprechende Technologie dar, die als Mensch-Maschine-Schnittstelle dienen kann. Der Einsatz dieser Technologie im Industriesektor wird in dieser Dissertation adressiert. Dazu werden der aktuelle Stand der Forschung sowie empirische Erkenntnisse zu Einsatzmöglichkeiten von Datenbrillen und Smartwatches, deren Wirkungen und zu berücksichtigende Rahmenbedingungen dargestellt. Aufbauend darauf werden drei Wearable Computer-Anwendungen entwickelt und evaluiert. Daraus werden schließlich Gestaltungsansätze abgeleitet sowie ein Vorgehensmodell zur Auswahl von industrietauglichen Wearable Computer-Endgeräten vorgeschlagen.