Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze zum Einsatz von Wearable Computern im Industriesektor

Printausgabe
EUR 69,90

E-Book
EUR 48,90

Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze zum Einsatz von Wearable Computern im Industriesektor (Band 96)

Sebastian Hobert (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (74 KB)
Leseprobe, PDF (170 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736997943
ISBN-13 (E-Book) 9783736987944
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 262
Auflage 1.
Buchreihe Göttinger Wirtschaftsinformatik
Band 96
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 16.05.2018
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter Wearable Computer, Datenbrillen, Smartwatches, Industriesektor
Beschreibung

Unter dem Stichwort „Industrie 4.0“ ist in den letzten Jahren eine zunehmende Digitalisierung und Modernisierung von industriellen Produktionssystemen und -prozessen zu beobachten. Daher werden sich die Einsatzbedingungen und die Anforderungen an Mitarbeiter in Industriebetrieben wandeln, sodass neue Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine notwendig werden. Wearable Computer (z. B. Datenbrillen und Smartwatches) stellen eine vielversprechende Technologie dar, die als Mensch-Maschine-Schnittstelle dienen kann. Der Einsatz dieser Technologie im Industriesektor wird in dieser Dissertation adressiert. Dazu werden der aktuelle Stand der Forschung sowie empirische Erkenntnisse zu Einsatzmöglichkeiten von Datenbrillen und Smartwatches, deren Wirkungen und zu berücksichtigende Rahmenbedingungen dargestellt. Aufbauend darauf werden drei Wearable Computer-Anwendungen entwickelt und evaluiert. Daraus werden schließlich Gestaltungsansätze abgeleitet sowie ein Vorgehensmodell zur Auswahl von industrietauglichen Wearable Computer-Endgeräten vorgeschlagen.