Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Die vergleichende Darstellbarkeit von knöchernen Veränderungen der zervikalen Facettengelenke mittels Röntgen, Ultrasonographie und Computertomographie beim Warmblutpferd

Impresion
EUR 56,80

E-Book
EUR 39,80

Die vergleichende Darstellbarkeit von knöchernen Veränderungen der zervikalen Facettengelenke mittels Röntgen, Ultrasonographie und Computertomographie beim Warmblutpferd (Volumen 40)

Tanja Pudert (Autor)

Previo

Indice, PDF (54 KB)
Lectura de prueba, PDF (570 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736998070
ISBN-13 (E-Book) 9783736988071
Idioma Deutsch
Numero de paginas 204
Edicion 1.
Serie Wissenschaftliche Reihe der Klinik für Pferde
Volumen 40
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion TiHo Hannover
Fecha de publicacion 04.06.2018
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Veterinaria
Palabras claves CT, HWS, Facettengelenke, Pferd, Röntgen, Ultraschall, Ultrasonographie, Computertomographie
Descripcion

Die Diagnostik von Halswirbelsäulenerkrankungen stellt für den Pferdepraktiker eine tägliche Herausforderung dar. In der hier vorliegenden Arbeit wurden die röntgenologische, ultrasonographische und computertomographische Untersuchung der Halswirbelsäule erstmalig, sowohl im Hinblick auf die Befundungsgenauigkeit als auch im Hinblick auf Messungen miteinander verglichen. Da die CT-Untersuchung zunehmend eine Rolle in der Pferdemedizin spielt, jedoch noch nicht in der Routinediagnostik etabliert ist, sollen zudem erste Orientierungswerte erhoben werden. Dazu wurden die Facettengelenke vom zweiten bis zum letzten Halswirbel von insgesamt 36 Warmblutpferden radiologisch untersucht. Die untersuchten Pferde wurden anhand ihrer klinischen Symptome in drei Gruppen eingeordnet: klinisch gesunde Pferde (n=10), Pferde mit einer eingeschränkten Halsbeweglichkeit oder mit einer Lahmheit (n=18) und Pferde, die eine spinale Ataxie aufwiesen (n=8).