Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Ferrocenyl- und Ethinylferrocen-funktionalisierte Amidinat-Komplexe und Anwendung des Samarium-Komplexes als Katalysator sowie N-Heterozyklische Silylene und ihre Chalkogenid- und Übergangsmetall-Komplexe

Impresion
EUR 39,90

Ferrocenyl- und Ethinylferrocen-funktionalisierte Amidinat-Komplexe und Anwendung des Samarium-Komplexes als Katalysator sowie N-Heterozyklische Silylene und ihre Chalkogenid- und Übergangsmetall-Komplexe (Tienda española)

Sebastian Kaufmann (Autor)

Previo

Indice, PDF (100 KB)
Lectura de prueba, PDF (610 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736972216
ISBN-13 (E-Book) 9783736962217
Idioma Deutsch
Numero de paginas 134
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Karlsruhe
Fecha de publicacion 23.06.2020
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Química
Química inorgánica
Palabras claves Ferrocenylamidinate, Ethinylferrocenamidinate, Rhodium(I)-Komplexe, Iridium(I)-Komplexe, ortho-Metallierung, Carbonylierung, Cyclovoltammetrie, Lanthanoide, Samarium-Komplex, Katalyse, Katalysator, Hydroaminierung, Dehydrokupplung, Silylene, 1,2,3,4-Tetramethylcyclopentadienyl, Reaktivitätstudie, Ferrocenyl amidinates, ethynylferrocen amidinate, rhodium(I) complexes, iridium(I) complexes, ortho-metalation, carbonylation, cyclovoltammetry, lanthanoids, samarium complex, catalysis, catalyst, hydroamination, dehydrocoupling, silylenes, 1,2,3,4-tetramethylcyclopentadienyl, reactivity study
Descripcion

Diese Dissertation behandelt die Synthese und Charakterisierung neuartiger Ferocenylamidinat Rodium(I)- und Iridium(I)-Komplexe. Dabei wurde beim Iridium(I)-Komplex eine ortho-Metallierung des Ferrocenyl-Rückgrats beobachtet. Diese ortho-Metallierung wurde auch nach der Carbonylierung des Rhodium(I)-Komplexes beobachtet. Die erhaltenen Komplexe wurde mittels Cyclovoltammetrie untersucht, wobei sich der Einfluss der ortho-Metallierung in den unterschiedlichen Verschiebungen der Redoxwellen zeigt. Außerdem konnte durch Einbauen einer Ethinylbrücke im Rückgrat ein Ethinylferocenamidinat dargestellt werden. Dieses konnte mittels einer Amin-Abspaltung an ein Samarium(III)-Zentrum koordiniert werden. Die erhaltene Verbindung wurde in der intramolekularen Hydroaminierung und der intermolekularen Dehydrokupplung als Katalysator eingesetzt, wobei sie in allen untersuchten Reaktionen aktiv war. Des Weiteren wurde ein neues 1,2,3,4-Methylcyclopentadienyl substituiertes Silylen synthetisiert, welches hinsichtlich seiner Reaktivität bezüglich Übergangsmetall-Komplexen und Chalkogeniden untersucht wurde. Dabei zeigte sich, dass das Proton am 1,2,3,4-Tetramethylcyclopentadieny-Ring auf Silylen übertragen oder komplett entfernt werden konnte.