Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
16.08.2019

Der einfache Bauplan der Welt und die Irrtümer der Physik

Big_2019_08_16_bauplan_der_welt

Die Publikation „Der einfache Bauplan der Welt und die Irrtümer der Physik- Gleichgewicht als Ordnungsprinzip für Natur und Menschheit“ von Prof. Dr. Reinhold Zwickler erschien am 03.06.2019 im Cuvillier Verlag und widmet sich den Irrtümern der Physik und dem Bauplan der Welt.


Hier möchten wir gern die Beschreibung von Prof. Dr Zwickler über sein Werk präsentieren

Der Bauplan 

Der ‚Bauplan‘ entstand 1971 als Analogieerklärung für ein ‚theoretisches Phasengleichgewicht‘ zwischen ‚Flüssigkeit‘ und ‚Gas‘ für Wasser im Gebiet oberhalb des ‚kritischen Punktes‘ (221 bar, 374 oC), in dem eine Unterscheidung dieser Zustände durch Beobachtung nicht mehr möglich ist, zur wärmetechnischen Berechnung moderner Dampferzeuger jedoch zweckmäßig war. Da die Analogie auf einem gemeinsamen mathematischen und mechanischen Ansatz und dem Prinzip Gleichgewicht als ein gemeinsames Ordnungsmerkmal beruht, ist sie aufgrund dieser Zusammenhänge ein Zeichen der ‚Einheit des physikalischen Weltbildes‘ und der ‚inneren Harmonie unserer Welt‘ (Planck, Einstein). Obwohl sich wissenschaftliche Redakteure positiv zu den Lösungen äußerten (‚originale Forschungsarbeit‘, ‚Entdeckung von solcher Tragweite‘), wurden alle bis Januar 2018 bei physikalischen Zeitschriften eingereichten Arbeiten, ob in ausführlicher, gekürzter oder englischer Fassung, abgelehnt, die Lösungen aber nicht kritisiert und auch keine Denk- oder Rechenfehler genannt.

Die Irrtürmer

Die ‚Irrtümer‘ betreffen Aussagen von Planck, Einstein und Heisenberg aus den Jahren 1897, 1916 und 1969 sowie unrichtige Lehrmeinungen der heutigen Physik, die man als Folgen jener Irrtümer deuten kann. Die Arbeit soll möglicherweise aus Rücksicht auf das Renommee dieser Forscher oder der Physik insgesamt nicht an die Öffentlichkeit gelangen, was jedoch kein Ablehnungsgrund wäre, da es in der Geschichte der Physik immer Irrtümer gab, die in der Regel zu neuen Erkenntnissen und Fortschritten führten. Eine Unterdrückung des ‚Bauplans‘ wäre auch aus wirtschaftlichen Gründen eine Fehlentscheidung, da in Deutschland und weltweit seit 20 Jahren nach einer ‚Dunklen Energie‘ als vermeintlicher Ursache der beschleunigten Expansion des Universums gesucht wird, die ich 1971 mit einer natürlichen Bedeutung der Gravitationskonstante erklären konnte und seitdem in allen Arbeiten als eine neue Erkenntnis für die Physik und zur Vermeidung unnötiger Forschung hervorhob. Da auch die DPG eine Überprüfung des ‚Bauplans‘ ablehnte, war eine Veröffentlichung nur als Buch möglich.

Das Gleichgewicht

Das ‚Gleichgewicht‘ als Ordnungsprinzip wurde ab 1973 in Vorträgen und in einem Seminar mit Studenten im WS 1973/74 unter dem Titel ‚Naturgesetz und Grenzen der Technik‘ behandelt.“

Text von Prof. Dr. Reinhold Zwickler

Der einfache Bauplan der Welt und die Irrtümer der Physik
Der einfache Bauplan der Welt und die Irrtümer der Physik
Reinhold Zwickler
Autor
ISBN-13 (Printausgabe): 978-3-73697-007-6
ISBN-13 (E-Book): 978-3-73696-007-7
Price_print
EUR 49,90
Price_ebook
EUR 34,90
03.06.2019

▲ nach oben springen