Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

32 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es

Neuerscheinungen

Preview_2021_10_14_blogpost

20.10.2021

Persönliche und berufliche Entwicklungen von Wissenschaftlerinnen durch Coaching

Coaching bezeichnet ganz allgemein strukturierte Gespräche zwischen einem Coach und einem Coachee. Dabei soll reflektiert über Fragen aus dem beruflichen Alltag gesprochen werden. Die Ziele von Coachings können sehr unterschiedlich sein und reichen von der persönlichen Entwicklung über Selbstreflexion bis zur Überwindung von Konflikten im Arbeitsumfeld. Im universitären Bereich wird Coaching als Werkzeug zur persönlichen und beruflichen Personalentwicklung immer häufiger eingesetzt.

Weiterlesen…


Preview_facebook

13.10.2021

Rilkes Ontopoetik

Rainer Maria Rilke gilt als einer der bedeutendsten Dichter der deutschsprachigen Moderne. Mit seiner Ontopoetik - seiner seinsstiftenden Lyrik - bietet Rilke ein literarisches Gegenstück zur philosophischen Ontologie.

Weiterlesen…


Preview_ptx4

06.10.2021

Vergleich von Power-to-X-Konzepten zur Sektorenkopplung bei hohen regenerativen Anteilen

Mit dem Power-to-X-Verfahren lassen sich überschüssige Energien - insbesondere aus erneuerbaren Energien - ohne großen Energieverlust in Wärme, Wasserstoff oder Ähnliches verwandeln. Durch die Sektorenkopplung soll dabei die sektorenübergreifende Effizienz der Nutzung von Energie gesteigert werden.

Weiterlesen…


Preview_2021_09_14_blogpost_batterie_facebook

29.09.2021

Optimal Energy Management Strategies for Reconfigurable Batteries

Lithium-Ionen-Batterien haben aufgrund ihrer hohen Energie- und Leistungsdichte ein breites Anwendungsspektrum. Trotz ihrer hohen Effizienz gibt es allerdings einen Nachteil: Die Batteriezellen müssen aufgrund der Kapazitätsstreuung stets ausgeglichen werden. Ein möglicher Lösungsansatz für dieses Problem ist die sogenannte Einzelzellschalter Topologie, bei der jede Batteriezelle einzeln entsprechend ihres aktuellen Ladezustandes ein- oder ausgeschaltet werden kann.

Weiterlesen…


Preview_bild_tisch_als_b_hne_blog

22.09.2021

Der Tisch als Bühne

Der Tisch als Möbelstück bietet den Teilnehmern einer Tischgesellschaft einerseits eine Bühne zur Selbstdarstellung und fördert andererseits einen direkten kommunikativen Austausch. Quentin Tarantino inszeniert in seinen Filmen diese kulinarische Motivik als zentrale Dreh- und Angelpunkte.

Weiterlesen…


Preview_blog_1

08.09.2021

Unfallforschung 2021

Der Tagungsband „Unfallforschung 2021“ dokumentiert in 14 ausgewählten Beiträgen das „Symposium für Unfallforschung und Sicherheit im Straßenverkehr“ der ADAC-Stiftung, welches am 16. und 17. Juni 2021 als Online Veranstaltung stattfand.

Weiterlesen…


Preview_2021_09_06_karl_der_skrupellose

07.09.2021

Karl der skrupellose Große

Schon im Laufe der Schulzeit lernen Schüler*innen, dass Textanalysen und -interpretationen immer mit Rücksicht auf die jeweilige Entstehungszeit vorgenommen werden müssen. Warum übernehmen renommierte Wissenschaftler kritiklos Darstellungen Karls des Großen, welche im Geist des Nationalismus geschrieben wurden und hinterfragen diese nicht?

Weiterlesen…


Preview_2021_09_06_frau_als_hexe

06.09.2021

Zur Generalisierung, Klassifizierung und Stigmatisierung der >Frau als Hexe<

Ein Beitrag zur Erklärung der Hexenverfolgungen am Beispiel Heinrich Kramers' ,Malleus maleficarum‘, der den Grundstein für den Hexenwahn und die damit einhergehende Entmenschlichung der Frau vom späten Mittelalter bis in die Frühe Neuzeit legte.

Weiterlesen…


Preview_verkehrsunf_lle

01.09.2021

Mehr Verkehrssicherheit durch künstliche Intelligenz

Menschliches Versagen ist eine der Hauptursachen für Unfälle im Straßenverkehr. Doch kann künstliche Intelligenz zur Verhinderung von Verkehrsunfällen beitragen?

Weiterlesen…


Preview_kunst_blog

25.08.2021

Die Kunst ist tot. Lang lebe die Schönheit!

In der Kunst der Moderne spielen Ethik und Moralität nur noch eine untergeordnete Rolle. Der Inhalt - falls überhaupt vorhanden – wird stets der Form untergeordnet. Aus der Avantgarde-Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts entwickelte sich die Kunst der Moderne – von Kubismus über Surrealismus bis zum absurden Theater.

Weiterlesen…