Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Phanagoreia und seine historische Umwelt

Printausgabe
EUR 82,50 EUR 78,38

E-Book
EUR 57,75

Phanagoreia und seine historische Umwelt (Band 2)

Von den Anfängen der griechischen Kolonisation (8. Jh. v. Chr.) bis zum Chasarenreich (10. Jh. n. Chr.)

Nikolai Povalahev (Herausgeber)
Vladimir Kuznetsov (Herausgeber)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (70 KB)
Leseprobe, Datei (110 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869559799
ISBN-13 (Printausgabe) 9783869559797
ISBN-13 (E-Book) 9783736939790
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 372
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe Altertümer Phanagoreias
Band 2
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 06.02.2012
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Geschichtswissenschaften
Beschreibung

In diesem Band werden Aufsätze präsentiert, denen die Vorträge zugrunde liegen,
die im November 2009 in Göttingen bei der internationalen Konferenz „Phanagoreia
und seine historische Umwelt“ gehalten worden sind. Die meisten Autoren
befassen sich mit Fragen, die zu einem beachtlichen Teil von den Entdeckungen
in Phanagoreia angeregt worden sind. Die Rolle der Nordionier bei der Gründung
Phanagoreias, die militärisch-politische Krise am Kimmerischen Bosporos am Ende
des 1. Viertels des 5. Jh. v. Chr., die Beziehungen zwischen dem Spartokiden-Reich
und Heraklea Pontike, der Verlauf der phanagoreischen Revolte von 63. v. Chr., die
Außenpolitik der augusteischen Dynastie im Nordosten des Schwarzmeerraums,
der Herrscherkult im Bosporanischen Reich in römischer Zeit, die Geschichte der
jüdischen Gemeinde Phanagoreias, die Verbreitung des Kabiren-Kultes am Nordpontos,
all diese Themen und manche anderen werden in den hier vorgestellten
Artikeln analysiert. Von den Autoren wird dabei eine Reihe von unkonventionellen
Interpretationen und weiterführenden Lösungsansätzen angeboten.