Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

33 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Pharmazeutische Betreuung von COPD-Patienten im Krankenhaus als Beitrag zu einer integrierten Versorgung

Printausgabe
EUR 27,00 EUR 25,65

E-Book
EUR 18,90

Pharmazeutische Betreuung von COPD-Patienten im Krankenhaus als Beitrag zu einer integrierten Versorgung

Nils Richard Keiner (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (45 KB)
Leseprobe, Datei (63 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3867270341
ISBN-13 (Printausgabe) 9783867270342
ISBN-13 (E-Book) 9783736920347
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 174
Auflage 1
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Berlin
Erscheinungsdatum 16.10.2006
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Pharmazie
Beschreibung

In der vorliegenden Arbeit wurde mittels einer Studie die Pharmazeutische Betreuung von Patienten mit COPD während des Krankenhausaufenthaltes untersucht und anhand verschiedener Zielparameter evaluiert. Von Bedeutung waren insbesondere die Optimierung der Arzneimitteltherapie, die Inhalationstechnik, das krankheitsbezogene Patientenwissen, das Selbstmanagement, die Compliance und die Lebensqualität.
Ausgehend von einer intensiven pharmazeutischen Betreuungsleistung und Patientenschulung bei insgesamt 105 Patienten (47m, 58w; Alter 69,9, SD = 6,6) mit mittel- bis schwergradiger COPD konnte das krankheitsbezogene Patientenwissen, die Inhalationstechnik, die Fähigkeiten zum Selbstmanagement, die Compliance sowie der Umgang mit krankheitsbezogenen Ängsten und Befürchtungen statistisch signifikant verbessert werden. Auch für die Lebensqualität, differenziert nach der allgemeinen Lebensqualität und der krankheitsspezifischen Lebensqualität, ließ sich für die Mehrzahl der einzelnen Domänen bzw. Subskalen eine statistisch signifikante Verbesserung feststellen. Ein ökonomischer Nutzen wurde durch die Reduktion der Krankenhausverweildauer bzw. der vergleichenden Ermittlung erneuter Krankenhauseinweisungen nachgewiesen. Insgesamt konnte gezeigt werden, dass die pharmazeutische Betreuung von COPD-Patienten in Form einer klinischen Betreuung durch den Krankenhausapotheker effektiv ist und einen Beitrag zu einer leitlinien-orientierten Versorgung leistet.

Stichwörter: Pharmazeutische Betreuung, Klinische Pharmazie, COPD, Arzneimittel-
therapie, integrierte Versorgung, Patientenschulung, arzneimittelbezogene
Probleme, Inhalationstechnik, Compliance, Selbstmanagement, Lebensqualität,
Krankenhausverweildauer.