Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Die ‚Post’-Neutralen in der Europäischen Union

Printausgabe
EUR 16,00 EUR 15,20

E-Book
EUR 0,00

Die ‚Post’-Neutralen in der Europäischen Union

Europäisierung, Militarisierung oder eine andere Sicherheitspolitik für neue Bedrohungen?

Nicolai von Ondarza (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (32 KB)
Inhaltsverzeichnis, Datei (490 KB)
Leseprobe, Datei (83 KB)
Leseprobe, Datei (75 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3865376053
ISBN-13 (Printausgabe) 9783865376053
ISBN-13 (E-Book) 9783736916050
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 94
Auflage 1 Aufl.
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 16.09.2005
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Sozialwissenschaften
Beschreibung

Österreich und Schweden sind trotz ihres Status als neutrale Staaten an der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik beteiligt. Hier beteiligen sie sich an gemeinsamen Kriseneingreiftruppen der EU, gemeinsamer Rüstungspolitik und ihre politischen Eliten billigten die weit reichenden sicherheitspolitischen Anforderungen der EU-Verfassung. Ihre Bürger hingegen fordern mehrheitlich die Fortsetzung der Neutralität, doch kann diese ihre frühere Funktionen noch erfüllen? Bedeutet Europäisierung für diese Staaten Militarisierung, oder können angesichts aktueller sicherheitspolitischer Bedrohungen nur gemeinsame Antworten gefunden werden?