Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Auswirkungen des großflächigen Anbaus von Energiepflanzen auf die Tierwelt der Agrarlandschaft

Printausgabe
EUR 35,00 EUR 33,25

E-Book
EUR 24,50

Auswirkungen des großflächigen Anbaus von Energiepflanzen auf die Tierwelt der Agrarlandschaft (Band 2)

Stefan Rüter (Herausgeber)
Michael Reich (Herausgeber)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (27 KB)
Leseprobe, Datei (64 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869556064
ISBN-13 (Printausgabe) 9783869556062
ISBN-13 (E-Book) 9783736936065
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 250
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe Umwelt und Raum. Schriftenreihe Institut für Umweltplanung
Band 2
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 10.01.2011
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Umweltforschung, Ökologie und Landespflege
Beschreibung

Um den Anbau von Energiepflanzen im Sinne einer nachhaltigen Landschaftsentwicklung sinnvoll zu gestalten, müssen die ökologischen Folgen sowie auftretende Konflikte oder Synergieeffekte mit anderen Landschaftsfunktionen identifiziert und Lösungen entwickelt werden. In der vorliegenden Publikation werden die Ergebnisse des Forschungsvorhabens „Auswirkungen des großflächigen Anbaus von Energiepflanzen auf die Tierwelt der Agrarlandschaft (SUNREG III)“ vorgestellt. Im Fokus der Untersuchungen standen Vögel (z. B. Rebhuhn, Feldlerche) und Säugetiere (z. B. Feldhase, Wildschwein), die wichtige Indikatorfunktionen für die Betrachtung funktionaler Zusammenhänge in der Landschaft besitzen. Anhand von Fallstudien aus Niedersachsen werden die Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf die Habitatfunktion der Feldflur beschrieben und aus der Sicht des Naturschutzes und der Jagd bewertet. Auf dieser Grundlage werden Empfehlungen für einen naturverträglichen Ausbau der energetischen Biomassenutzung abgegeben.