Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Von Khorasan zu Afghanistan

Printausgabe
EUR 35,00 EUR 33,25

E-Book
EUR 0,00

Von Khorasan zu Afghanistan

Das historische Umfeld Afghanistans über 2.600 Jahren

Habibo Brechna (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (810 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (46 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783869555898
ISBN-13 (E-Book) 9783736935891
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 608
Auflage 2. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 12.11.2010
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Geschichtswissenschaften
Beschreibung

Afghanistan war und ist ein schönes Land. Es hat eine lange, über Jahrhunderte dauernde Zeitperiode ruhmreicher Geschichte erlebt. Die gebräuchliche Bezeichnung des heutigen Gebiets lautete Khorasan. Seine nationale Identität erlangte es im 18. Jahrhundert unter Ahmad Shah Baba. Afghanistan wurde Anfang des 19. Jahrhunderts zum offi ziellen Namen des Königreiches. Obwohl von den Achämeniden, den Griechen, Alexander dem Großen, den Reitervölkern, den Arabern und den Türken erobert, verstand es die einheimische Bevölkerung stets, die Kultur der Eroberer zu absorbieren und eigene Wertigkeiten beizufügen.
Heute ist das afghanische Volk ein Konglomerat verschiedener Völkerschaften, die sich bekämpfen. Die Zerstörung der Khorasan-Kultur ging in verschiedenen Etappen vor sich: Die Araber, die Mongolen und die Turkmongolen zerstörten verschiedene Kulturstädte, die Religion Zoroasters und der Buddhismus wurden ausgemerzt. Den letzten gewaltigen Feuertempel, von den
Kuschana erbaut, walzten die Taliban nieder und zerschlugen die Buddhas.
In dieser Arbeit wird gezeigt, dass Khorasan über 2.600 Jahre eine hohe Kultur besaß, die uns verpflichtet, sie zu bewahren, statt sie zu zerstören…