Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Mediation als Form der Bürgerbeteiligung

Printausgabe
EUR 19,80 EUR 18,81

E-Book
EUR 13,86

Mediation als Form der Bürgerbeteiligung

Heinz Möhn (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (50 KB)
Leseprobe, PDF (130 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (56 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954045631
ISBN-13 (E-Book) 9783736945630
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 134
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 27.11.2013
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Sozialwissenschaften
Schlagwörter Mediation, Bürgerbeteiligung, Beteiligungsrechte, Demokratie, Volksentscheid, Konfliktmanagement, Konfliktlösungsstrategien, Interessensausgleich bei Bauvorhaben, Stuttgart 21, Fehmarnbeltquerung
Beschreibung

Mediation ist spätestens mit Inkrafttreten des Mediationsgesetzes keine Randerscheinung der Konfliktbearbeitung mehr, sondern entfaltet ihre Wirkungen weit in gesellschaftliche und politische Bereiche hinein. Stuttgart21 war hier nur ein Anfang, Politik und Verwaltung kommen an dieser Konfliktbearbeitungsmethode bei der Planung und Ausführung von Projekten und der damit einhergehenden Kommunikation mit den Bürgern nicht mehr vorbei.

Die Frage, ob und gegebenenfalls wie weit Mediation deshalb auch eine neue Form der Bürgerbeteiligung sein kann, diskutiert der bekannte Mediator und Experte für Konfliktbearbeitung Dr. Heinz Möhn mit Politikern, Journalisten und Künstlern und zeichnet so ein Lagebild der Mediation im öffentlichen Sektor.