Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Genomic breeding value estimation for novel functional traits in Brown Swiss Cattle

Printausgabe
EUR 19,80 EUR 0,00

E-Book
EUR 0,00

Genomic breeding value estimation for novel functional traits in Brown Swiss Cattle

Michael Kramer (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (160 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (29 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954046812
ISBN-13 (E-Book) 9783736946811
Sprache Englisch
Seitenanzahl 114
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 08.04.2014
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter Genomische Zuchtwertschätzung, funktionale Merkmale, Milchinhaltsstoffe auf Ebene der Euterviertel, Testherden, Sicherheit genomischer Zuchtwerte, Schweizer Braunvieh, Tierproduktion, dairy cattle breeding, novel functional traits under quarter milk content, genomic selection
Beschreibung

Gegenstand dieser Arbeit ist es, den Einsatz der genomischen Zuchtwertschätzung für neue funktionale Merkmale und den Gehalt an Milchinhaltsstoffen auf Ebene der einzelnen Euterviertel in der Milchrinderzucht zu beleuchten. Nach einer allgemeinen Einführung in die genomische Selektion und in das Prinzip der Testherden werden im zweiten Kapitel genetische Parameter und Heritabilitäten für verschiedene Verhaltensmerkmale, für Milchfluss, Eutertiefe, Labienlage und Tage bis zur 1. Brunst geschätzt. Im dritten Kapitel erfolgt eine Schätzung genetischer Parameter und Heritabilitäten für die Milchinhaltsstoffe (Fett, Eiweiß, Lactose, Harnstoff, SCS) und für Hyperkeratosen der Zitzen auf Basis der einzelnen Euterviertel. Ferner werden additiv genetische und phänotypische Korrelationen für diese Merkmale zwischen den Eutervierteln geschätzt. Im vierten Kapitel wird eine genomische Zuchtwertschätzung für die funktionalen Merkmale aus Kapitel eins auf Basis von 777k Genotypen vorgestellt. Die Sicherheit der genomischen Zuchtwerte wird zudem mit einem neuen Ansatz abgeleitet, der trotz geringer Sicherheit der konventionellen Zuchtwerte eine realistische Abschätzung der genomischen Zuchtwerte erlaubt. Im fünften Kapitel werden abschließend die Möglichkeiten beleuchtet, eine genomische Zuchtwertschätzung für funktionale Merkmale in einem Testherdensystem zu etablieren.