Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Text Linguistics in Heavy Metal Magazines and Webzines

Printausgabe
EUR 69,00 EUR 65,55

E-Book
EUR 48,30

Text Linguistics in Heavy Metal Magazines and Webzines

Arlette Huguenin Dumittan (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (61 KB)
Leseprobe, PDF (150 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954047451
ISBN-13 (E-Book) 9783736947451
Sprache Englisch
Seitenanzahl 398
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Zürich
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Kulturwissenschaften
Sprachwissenschaften
Schlagwörter genre, text linguistics, hypertext linguistics, text type, linguistics, English linguistics, German linguistics, webzine, journalism, online journalism, WWW, heavy metal, extreme metal, subculture, metal culture, youth culture, Vampster.com, Rockhard, Legacy, Brave Words & Bloody Knuckles, Terrorizer, Chronicles of Chaos, Metal.de, metal-rules.com, social media, community, Web 2.0, media, text type conglomerate, seclusiveness Genre, Textlinguistik, Hypertextlinguistik, Linguistik, englische Sprachwissenschaft, deutsche Sprachwissenschaft, Textsorte, Texttyp, Webzine, Journalismus, Online Journalismus, WWW, Heavy Metal, Extreme Metal, Subkultur, Metalkultur, Jugendkultur, Vampster.com, Rockhard, Legacy, Brave Words & Bloody Knuckles, Terrorizer, Chronicles of Chaos, Metal.de, Metal-rules.com, Web 2.0, Community, soziale Medien, Medienwissenschaften, Medien, Textsortenkonglomerat, Abgeschlossenheit, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Anglistik, Amerikanistik
Beschreibung

The internet has created many new text types, and journalistic publications have not remained unaffected. The following PhD thesis analyzes one such text type, the webzine, and particularly its role within the heavy metal music scene, in both the English and German language context. Apart from the online presence of established magazines, webzines have no counterpart. Characteristically, they are situated somewhere between being a purely journalistic publication, while at the same time offering their users an active social online community. Herein, the influence of digital hypertext structures will be illustrated, as well as the alternative text producer and recipient roles, which are directly affected by the inherent interactivity of webzines. Finally, this work depicts the influence of social media on journalistic publications and possible future developments, the findings of which, are also relevant to webzines, and similar journalistic endeavours dedicated to other topics.

Das WWW hat zahlreiche neue Textsorten kreiert und journalistische Publikationen sind von dieser Entwicklung nicht ausgeschlossen. Die folgende Dissertation analysiert eine solche neue Textsorte, das Webzine, und vor allem seine Rolle innerhalb der Musikszene des Heavy Metals, sowohl im deutschen wie auch im englischen Sprachkontext. Abgesehen von den Websites renommierter Printmagazine haben die Webzines kein Pendant. Sie positionieren sich zwischen rein journalistischer Publikation und aktiver sozialer Online Community für ihre Anwenderinnen. Die Studie widmet sich dem Einfluss digitaler Hypertextstrukturen auf die Webzines, sowie den neuen Rollen der Textproduzentinnen und -rezipientinnen aufgrund der inhärenten Interaktivität der Webzines. Abschliessend zeigt die Studie den Einfluss der Social Media auf diese journalistischen Publikationen auf und skizziert mögliche zukünftige Entwicklungen im Online Journalismus.