De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Doppelt mobil - Berufstätige Mütter mit Kindern unter 12 Jahren

Printausgabe
EUR 18,00

E-Book
EUR 12,60

Doppelt mobil - Berufstätige Mütter mit Kindern unter 12 Jahren (Band 13)

Fokusgruppen-Interviews zur Nachfrageanalyse und Ableitung von entsprechenden Wertangeboten in einem innovativen Geschäftsmodell für Softwarehersteller

Esther Görnemann (Autor)
Marcus Haack (Autor)
Simone Hermes (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (550 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (570 KB)
Leseprobe, PDF (610 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954047772
ISBN-13 (E-Book) 9783736947771
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 68
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Kompetenzzentrum Frau und Auto
Band 13
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 19.08.2014
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Sozialwissenschaften
Schlagwörter Frau und Auto, Mobilität berufstätiger Mütter mit Kindern unter 12 Jahren, Infotainment-Geschäftsmodelle, Apps im Auto, Zeiteffiziente Mobilität, Mobilität im Alltag, Berufstätige Mütter mit kleinen Kindern, Smartphone im Auto, Ertragsmodelle Infotainment im Auto, Vernetzung im Auto durch Apps, Fokusgruppen-Interviews zur Nachfrageanalyse
Beschreibung

Zeiteffiziente Mobilität wird von berufstätigen Müttern mit Kindern unter 12 Jahren in besonderem Maße gefordert. Denn die regelmäßigen Mobilitätserfordernisse im Alltag, wie Wegezeiten vom Wohnort zu Kindergarten und/oder Schule, dann zum Arbeitsort und zurück, ggfs. unter Einbindung von Einkäufen für den täglichen Bedarf, Arzt- und Ämterbesuchen, beeinflussen den empfundenen Zeitstress. Mobilität der Mütter betrifft nicht nur ihre individuelle, automobile Mobilität, sondern immer auch ihre Begleitmobilität im Rahmen der Kinderbetreuung und –versorgung sowie schließlich ihre kommunikative Vernetzung mit dem beruflichen und privaten Umfeld. Kein Wunder, dass sich die in Fokusgruppen-Interviews befragten Mütter mit Kindern unter 12 Jahren vor allem Apps mit Echtzeit-Informationen zu Staus, Abfahrtzeiten des ÖPNV, Öffnungszeiten sowie mit integrierten To-do-Listen wünschen, die entsprechend den zur Verfügung stehenden Entfernungs- und Zeitfenstern automatisch sortiert werden. Denn diese können dann aufbauend auf zeitoptimierten Vorschlägen abgearbeitet werden. Die befragten Mütter sehen solche Apps als sinnvolle Hilfe in der Nutzung ihres Smartphones im Auto. Für die Angebotsseite, bestehend aus Automobil-Herstellern, Telekommunikations- und Dienste-Anbietern sowie Kommunen werden diese innovativen Leistungsangebote in Geschäftsmodelle überführt und die Tragfähigkeit der Ertragsmodelle überprüft.