Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Regionalwirtschaftliche Effekte eines Fußball-Bundesliga- Vereins – Dargestellt am Beispiel des Borussia VfL 1900 Mönchengladbach

Printausgabe
EUR 30,10

E-Book
EUR 21,07

Regionalwirtschaftliche Effekte eines Fußball-Bundesliga- Vereins – Dargestellt am Beispiel des Borussia VfL 1900 Mönchengladbach (Band 27)

Rüdiger Hamm (Autor)
Angelika Jäger (Autor)
Christina Fischer (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (38 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (50 KB)
Leseprobe, PDF (260 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954049011
ISBN-13 (E-Book) 9783736949010
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 152
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Mönchengladbacher Schriften zur wirtschaftswissenschaftlichen Praxis
Band 27
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 19.01.2015
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter Regionalwirtschaftliche Effekte/Wirkungen von Sportvereinen, Regionalwirtschaftliche Effekte/Wirkungen von Fußballvereinen, Regionalwirtschaftliche Effekte/Wirkungen von Bundesligavereinen, Nachfrage- und angebotsseitige Effekte/Auswirkungen, Borussia Mönchengladbach, Multiplikatoranalyse, Imageverbesserung, Bekanntheitsgradsteigerung, Psychisches Einkommen, Regionale Netzwerke, Regionalwirtschaftliche Entwicklung, Stadtmarketing
Beschreibung

Die vorliegende Studie befasst sich am Beispiel des Vereins Borussia VfL 1900 Mönchengladbach mit den regionalwirtschaftlichen Effekten von Fußballvereinen. An die grundsätzliche theoretische Auseinandersetzung mit der Thematik schließt sich eine ausführliche empirische Analyse an. Anders als die meisten Untersuchungen, die sich mit der genannten Thematik auseinandersetzen, beschränkt sich diese empirische Analyse aber nicht auf die Abschätzung der regionalen Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte, die aus den Einkommenszahlungen, aus den Sachmittelausgaben sowie den Fanausgaben resultieren. Vielmehr wird auch empirisch untersucht, ob ein Fußballverein Wahrnehmung und Image seiner Standortkommune positiv beeinflusst, ob er dazu beiträgt, die Identifikation der Einwohner mit ihrer Heimatstadt zu stärken und ob er die Ansiedlung von Unternehmen oder die Entstehung regionaler Kooperationsnetzwerke fördert.