Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Mikroskopische Studie fossiler und rezenter Kleinstlebewesen

Printausgabe
EUR 27,90

E-Book
EUR 19,53

Mikroskopische Studie fossiler und rezenter Kleinstlebewesen

Robert Sturm (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (65 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (57 KB)
Leseprobe, PDF (450 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736990050
ISBN-13 (E-Book) 9783736980051
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 130
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 03.06.2015
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Naturwissenschaften
Paläontologie
Allgemeine Biologie
Botanik
Zoologie
Schlagwörter Mikrofossil, Mikropaläontologie, Nannofossil, Lichtmikroskop, Elektronenmikroskop, Präparation, Plankton, Benthos
Beschreibung

Die Mikroskopie fossiler und rezenter Kleinstlebewesen stellt ein bedeutendes Teilgebiet der Biologie und Paläontologie dar, dessen Etablierung in den biologischen Wissenschaften Hand in Hand mit der Entwicklung von Licht- und Elektronenmikroskop ging. Gerade die seit den 1960er Jahren stetig im Aufstieg begriffene Mikropaläontologie ist für die Fossilienkunde zu einer unverzichtbaren Disziplin avanciert, lassen sich mit ihrer Hilfe doch die klimatischen Bedingungen früherer Erdzeitalter oder die exakten geografischen Positionen der Kontinente im Laufe der mittleren bis jüngeren Erdgeschichte rekonstruieren. In der Rohstoffexploration leistet die Mikropaläontologie ihren Beitrag zur Lokalisierung von Erdöl- und Erdgaslagern. Das Buch gibt einen Überblick über die mikroskopische Erforschung von ausgewählten Kleinstlebewesen, welche in der Paläontologie großteils den Rang von Leitfossilien bekleiden. Neben den wesentlichen, hinter der Mikroskopie stehenden Präparationstechniken sollen dabei vor allem Aspekte der Lebensweise dieser Organismen und deren biostratigrafische Signifikanz zur Vorstellung gelangen. Das Buch ist gleichermaßen als Lektüre für Fachleute und Hobbymikroskopiker gedacht, weshalb von der komplexen Fachsprache größtenteils Abstand genommen wird.