Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Untersuchungen zur Reaktivität von 2-Oxacyclopentyliden-Komplexen

Printausgabe
EUR 77,50

E-Book
EUR 54,25

Untersuchungen zur Reaktivität von 2-Oxacyclopentyliden-Komplexen

Matthias Pinnhammer (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (100 KB)
Leseprobe, PDF (310 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736990678
ISBN-13 (E-Book) 9783736980679
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 602
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Konstanz
Erscheinungsdatum 19.08.2015
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Anorganische Chemie
Schlagwörter zyklische Carben-Komplexe, Chrom, Wolfram, Benzanellierung
Beschreibung

In der vorliegenden Dissertation werden Reaktivitäten und synthetische Möglichkeiten zyklischer Carben-Komplexe des Chroms und des Wolframs beschrieben. Durch Umsetzung von Pentacarbonyl(2 oxacyclopentyliden)chrom und -wolfram mit Arylsäurechloriden werden Oxazyklen mit zweifach substituierter exozyklischer Doppelbindung erhalten. Der Einfluß der verschiedenen Substituenten auf die elektronischen Verhältnisse des Komplexes spiegelt sich in den Absorptionen der Carbonyl-Schwingungen in den Infrarot-Spektren wider, weshalb derartige Komplexe auch als Sensoren geeignet sein könnten. Durch Umsetzung mit Benzoylcyanid und Meerweinsalz werden ebenfalls derartige Komplexe erhalten, deren weitere synthetische Anwendungsmöglichkeiten untersucht wurden. Durch Oxidation lassen sich daraus substituierte Lactone erhalten. Die Umsetzung mit Alkinen führt zu einer Benzanellierung unter Abspaltung des Pentacarbonyl-Chrom-Fragments. Durch Umsetzung substituierter Oxazyklen mit Ammoniak können entsprechend substituierte azazyklische Carben-Komplexe erhalten werden. Bei der Alkylierung des Stickstoffatoms werden die Bildung von cis/trans-Isomeren und die Bildung von Chelat-Komplexen beobachtet. Azazyklische Carben-Komplexe können aber auch durch Umsetzung von Kalium(pentacarbonyl)chromat mit geeignet substituierten Pyrrolidon-Derivaten erhalten werden. Bei der Umsetzung von Pyrrolidon-Derivaten mit Carben-Komplexen, welche acide Protonen tragen, wird anstelle einer Insertion eine Kondensationsreaktion beobachtet.