Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Tap the Sky - Untersuchung eines Bautrockners auf seine Eignung zur Wassergewinnung für die menschliche Nutzung

E-Book
EUR 17,08

Tap the Sky - Untersuchung eines Bautrockners auf seine Eignung zur Wassergewinnung für die menschliche Nutzung

Daniel Ries, PhD (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (73 KB)
Leseprobe, PDF (240 KB)

ISBN-13 (E-Book) 9783736980433
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 114
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 21.09.2015
Allgemeine Einordnung Master Theses
Fachbereiche Chemie
Analytische Chemie
Lebensmittelchemie
Beschreibung

Leben ist ohne Wasser nicht möglich. Der Mensch braucht daher Zugang zu diesem lebenswichtigen Gut. In manchen Regionen nutzen Menschen Regenwasser. Aber auch in trockenen Klimazonen nutzen Menschen die Luft als Wasserquelle. Dabei kommt ihnen das Phänomen der natürlichen Kondensation während der kühlen Nachtstunden zu Hilfe. Mit einer Vorrichtung, die Volker Feser in seinem Buch über Ecuador als „Wolkenfänger“ bezeichnet (Feser, 2002), wird beispielsweise in den Anden Tauwasser aufgefangen. Es gibt auch technische Vorrichtungen, die Wasser auf erzwungenem Wege kondensieren. Diese werden aber normalerweise in gemäßigten Klimazonen eingesetzt. Die Rede ist von Kondensationstrocknern. Sie werden z.B. in Klimaanlagen zur Luftfeuchteregulierung, zur Wäschetrocknung, zum Austrocknen von Gebäuden oder im Bergbau verwendet – das Wasser ist Abfallprodukt, und der Nutzen der Geräte liegt in ihrer Entfeuchtungsleistung. Können solche Geräte auch zur Gewinnung von Wasser als Nutzgut verwendet werden? In dieser Arbeit wurde ein Bautrockner darauf untersucht. Ein Anstoß und Beitrag für eine mögliche Trinkwasserversorgung in der Zukunft.