Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Effizienzsteigerung in der Zuckerrübenproduktion

Printausgabe
EUR 36,70

E-Book
EUR 25,69

Effizienzsteigerung in der Zuckerrübenproduktion (Band 47)

Analyse des Ertragspotenzials und Verbesserung der Lagerfähigkeit von Zuckerrübengenotypen

Katharina Schnepel (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (120 KB)
Inhaltsverzeichnis, Datei (590 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736993396
ISBN-13 (E-Book) 9783736983397
Sprache Deutsch, Englisch
Seitenanzahl 146
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Aus dem Institut für Zuckerrübenforschung Göttingen
Band 47
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter Zuckerrübe, Winterrübe, Ertragspotenzial, Zuckerspeicherung, Lagerungsverluste, Invertzucker, Zuckerverluste, genotypische Unterschiede, Markgehalt
Beschreibung

Die Dissertation beschäftigt sich mit Möglichkeiten, um die Effizienz in der Zuckerrübenproduktion nachhaltig zu steigern. So kann das Ertragspotenzial von Zuckerrüben durch den Anbau von Winterrüben vollständig ausgenutzt werden, wie ein Gefäßversuch zeigte. Es zeigten sich zudem Ansatzpunkte für eine züchterische Verbesserung im Hinblick auf die physiologische Limitierung der Zuckerspeicherung. Weiterhin wurde in umfangreichen Lagerungsversuchen nachgewiesen, dass die genotypische Variabilität in den Lagerungsverlusten von Zuckerrüben überwiegend durch Unterschiede im Befall mit Lagerpathogenen verursacht wird. Dieser korrelierte mit dem Markgehalt der Genotypen vor der Lagerung, was auf eine unspezifische Resistenz hindeutet. Es deutet sich an, dass der Markgehalt in der Frischmasse bzw. der Zuckergehalt in der Trockenmasse vor der Lagerung sowie der Invertzuckergehalt beim Anbau unter Stressbedingungen verwendet werden können, um die Lagerfähigkeit von Zuckerrübengenotypen bereits bei der Ernte zu bestimmen. Diese Kriterien können als Ansatzpunkte für eine züchterische Verbesserung der Lagerfähigkeit von Zuckerrübensorten dienen.