Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

32 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Adaptive Modulation und automatische Modulationsklassifikation in einem Software Defined-Radio-System

Printausgabe
EUR 41,10

E-Book
EUR 0,00

Adaptive Modulation und automatische Modulationsklassifikation in einem Software Defined-Radio-System

Chrisitian Kisters (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)
Leseprobe, PDF (260 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736993679
ISBN-13 (E-Book) 9783736983670
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 142
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Duisburg
Erscheinungsdatum 18.10.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Elektrotechnik
Nachrichten- und Kommunikationstechnik
Schlagwörter Adaptive Modulation, automatische Modulationsklassifikation, Software Defined-Radio, Echtzeitsystem
Beschreibung

Diese Dissertation bietet durch das entwickelte Echtzeit-Übertragungs-System (nach dem SDR-Konzept) den Algorithmen-Entwicklern einen Rahmen, mit dem Algorithmen schnell und mit geringem Aufwand in einem Echtzeitsystem implementiert und getestet werden können. Durch die hohe Skalierbarkeit des Systems können problemlos MIMO-Systeme aufgebaut werden.
Mithilfe dieses Systems wird in dieser Arbeit die Fehleranfälligkeit sowie die Geschwindigkeit von AM Übertragungen mit anschließender AMC untersucht.
Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die Übertragung mit AM und AMC in dem in dieser Arbeit verwendeten Szenario ein geringeres Paketfehlerverhältnis aufweist als die Übertragung mit konstanter Modulationsordnung auf den Unterträgern (inkl. Kanalkodierung).
Des Weiteren konnte bei den Messungen gezeigt werden, dass die Modulationsklassifikationsfehlerwahrscheinlichkeit bei den hier eingesetzten Algorithmen geringer ist als die Paketfehlerwahrscheinlichkeit, die durch fehlerhaft decodierte Bits entsteht. Diese Messungen bestätigen damit die Ergebnisse von Simulationen.
Zusätzlich wird in dieser Arbeit ein optimierter Modulationsalgorithmus vorgestellt, der in dem verwendeten Szenario bei leicht erhöhter Modulationsklassifikationsfehlerwahrscheinlichkeit eine Geschwindigkeitssteigerung von circa 40 % erzielt.