Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Einfluss von Nachhaltigkeitsaspekten auf die Kaufentscheidung deutscher Weinkonsumenten

Printausgabe
EUR 72,50

E-Book
EUR 43,50

Einfluss von Nachhaltigkeitsaspekten auf die Kaufentscheidung deutscher Weinkonsumenten (Band 23)

Bastian Klohr (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)
Leseprobe, PDF (210 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736996786
ISBN-13 (E-Book) 9783736986787
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 278
Auflage 1.
Buchreihe Internationale Reihe Agribusiness
Band 23
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 12.12.2017
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter Einfluss, Nachhaltigkeitsaspekten, Kaufentscheidung
Beschreibung

Der Grundstein des Nachhaltigkeitsgedankens wird auf das 18. Jahrhundert zurückgeführt, und dennoch ist der Themenkomplex aktueller denn je. Im Zusammenspiel der ökologischen, sozialen und ökonomischen Dimension zeichnet sich eine nachhaltige Entwicklung sowohl durch Verteilungs- als auch Generationengerechtigkeit aus.
Der deutsche Weinmarkt ist für alle Anbieter der globalisierten Weinwelt einer der wichtigsten Absatzmärkte. Die Angebote sind stark differenziert und stehen unter einem hohen Preisdruck. Deutsche Weinkonsumenten sind preissensibel und achten bei der Weinauswahl neben dem Preis auf Geschmack, Marke, Rebsorte, Herkunft und Design.
Mittels repräsentativer Online-Befragung wird in der vorliegenden Forschungsarbeit die Frage beantwortet, inwiefern Weinkonsumenten ihre Kaufentscheidung an Nachhaltigkeitsaspekten ausrichten. Basierend auf einer explorativen Faktorenanalyse und darauf aufbauender Lifestyle-Segmentierung wird dabei eine Konsumentengruppe identifiziert, die Nachhaltigkeitsaspekte überdurchschnittlich wertschätzt. Darüber hinaus werden durch eine Choice-Based Conjoint-Analyse diejenigen Nachhaltigkeitsattribute ermittelt, die von Konsumenten besonders honoriert werden.