Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Stand und Perspektiven des Öffentlichen Wirtschaftsrechts

Printausgabe
EUR 34,90

E-Book
EUR 24,40

Stand und Perspektiven des Öffentlichen Wirtschaftsrechts (Band 82)

Wissenschaftliches Kolloquium am 16. Juni 2018 aus Anlass des 75. Geburtstags von Rolf Stober

Sven Eisenmenger (Herausgeber)
Winfried Kluth (Herausgeber)
Stefan Korte (Herausgeber)

Vorschau

Leseprobe, PDF (210 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (120 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736997851
ISBN-13 (E-Book) 9783736987852
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 140
Auflage 1.
Buchreihe Studien zum öffentlichen Wirtschaftsrecht
Band 82
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 16.06.2018
Allgemeine Einordnung Festschrift
Fachbereiche Öffentliches Recht
Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter Wirtschaftsverwaltungsrecht, Rolf Stober, Entwicklungen im Ausland, Innovation, Gewerbebetrieb, Glücksspielrecht, Regierungsversagen, Regulatory Science, Gesamtinteressen
Beschreibung

Am 11. Juni 2018 vollendet Rolf Stober das 75. Lebensjahr. Akademische Schüler und wissenschaftliche Kooperationspartner haben dies zum Anlass genommen, ihn mit einem weiteren wissenschaftlichen Gemeinschaftswerk und einer dazugehörigen Tagung zu ehren. Wegen des enger gezogenen Rahmens wurde die thematische Aufmerksamkeit im Vergleich zur großen Festschrift „Wirtschaft – Verwaltung – Recht“ aus dem Jahr 2008 deutlich enger gefasst und auf zwei Aspekte konzentriert: Entwicklungen im Ausland, die durch drei akademische Schüler aus China und Korea vorgestellt werden sowie neue Entwicklungen im Wirtschaftsverwaltungsrecht, die drei akademische Schüler aus Deutschland präsentieren. Hinzu kommt ein Blick auf die Schwerpunkte des wissenschaftlichen Wirkens von Rolf Stober in den letzten zehn Jahren.