Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Leitlinien Unfallchirurgie DGU

Printausgabe
EUR 75,00

Leitlinien Unfallchirurgie DGU

Klaus Michael Stürmer (Herausgeber)

ISBN-13 (Printausgabe) 978-3-7369-9883-4
ISBN-13 (E-Book) 978-3-7369-8867-5
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 680
Umschlagkaschierung matt
Auflage 4. erweiterte und überarbeitete Neuauflage
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Allgemeine Einordnung Ratgeber
Fachbereiche Humanmedizin
Praktische Medizin
Chirurgie und Anästhesiologie
Beschreibung

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) gibt als wissenschaftliche Fachgesellschaft seit 1996 Leitlinien für die unfallchirurgische Diagnostik und Therapie heraus. Diese werden alle 5 Jahre überarbeitet und sind auf der Leitlinien-Seite der AWMF stets aktuell abrufbar. Bisher sind drei Buch-Auflagen der DGU-Leitlinien 1997, 1999 und 2001 erschienen.

Die vorliegende erheblich erweiterte und völlig überarbeitete 4. Auflage macht mit der gleichzeitigen E-Book-Ausgabe den entscheidenden Schritt in die Zukunft. Das E-Book wird kontinuierlich aktualisiert, auch mit neuen Leitlinien.

Das Buch enthält 26 aktuell gültige Leitlinien, davon 2 x S3 und 8 x S2 Leitlinien.

Themen der 26 Leitlinien

• Polytrauma – Schwerverletzte (Kurzfassung)
• Verletzungen von:
– Wirbelsäule (3 Leitlinien)
– Schulter, Arm und Hand (5 Leitlinien)
– Hüfte und Oberschenkel (3 Leilinien)
– Kniegelenk (5 Leitlinien)
– Unterschenkel und Sprunggelenk (3 Leitlinien)
• Frakturen im Kindesalter (3 Leitlinien)
• Infektionen (2 Leitlinien)
• Implantatentfernung

Die Leitlinien Unfallchirurgie sind checklistenartig formuliert und haben eine einheitliche Gliederung, mit der man sich rasch orientieren kann.

Die Leitlinien werden von Experten als Federführende Autoren nach eingehender Literatur-Recherche formuliert und dann von der DGU Leitlinien-Kommission (mit ÖGU) Wort für Wort durchgearbeitet und diskutiert. S2- und S3-Leitlinien sind zudem evidenzbasiert. Abschließend werden die Leitlinien mit dem Vorstand der DGU, mit der DGOOC und weiteren spezialisierten Fachgesellschaften konsentiert.