Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Das Alter er/zählen

Printausgabe
EUR 9,90

E-Book
EUR 6,90

Das Alter er/zählen

Über die wissenspoetologische Korrelation von Gerontologie und Literatur im Medium ‚Moralische Wochenschrift‘

Andrea Ressel (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (630 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (600 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736999268
ISBN-13 (E-Book) 9783736989269
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 60
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 19.12.2018
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Literaturwissenschaften
Neuere deutsche Literaturwissenschaft
Schlagwörter Gerontologie, Geisteswissenschaften, Germanistik, Geschichtswissenschaften, Wissenschaftsgeschichte, Aufklärung, Literaturgeschichte, Demographie, Statistik, Medizin, Zeitschriftenwesen
Beschreibung

In der Geschichte der deutschen Literatur erfreuten sich literarische Figuren mit alten Menschen einer steten Beliebheit und sind daher in den unterschiedlichsten Epochen vorzufinden. Im 18. Jahrhundert erfahren diese Figurenkonstellationen allerdings einen besonderen Wert und werden mit dem Aufkommen von wissenschaflichen Erkenntnissen über das Altern in der Literatur inszeniert, um einem breiten Publikum das neu gewonnene Wissen über den alten Menschen zu vermitteln. Das vorliegende Werk zeigt daher die Vermittlungsinstanzen, die zur Verbreitung des gerontologischen Wissens beigetragen haben und erörtert zugleich die Strukturen, die zur Entwicklung der Altersforschung in vergangenen Epochen beigetragen haben.