Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
2019-02-11_banner_durchlaufend_versandkostenfrei_jan-apr Titelbild-leitlinien
Unterstützende Didaktik

Printausgabe
EUR 32,90

E-Book
EUR 23,00

Unterstützende Didaktik

Planung und Durchführung von Unterricht an Allgemeinen Schulen, Förderschulen und Inklusiven Schulen

Gerd Hansen (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (650 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (620 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736999572
ISBN-13 (E-Book) 9783736989573
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 252
Auflage 2., erweiterte und überarbeitete
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 04.02.2019
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Angewandte Pädagogik, Didaktik
Schlagwörter Unterstützende Didaktik, inklusive Didaktik, gemäßigter Konstruktivismus, Beziehungsorientierung, Personenzentriertheit, Authentizität, Wertschätzung, Respekt, Resilienzerziehung, Gestaltung der Lernumgebung, Handlungsorientierung, Projektlernen, konstruktivistische Unterrichtsplanung
Beschreibung

Die Zeit „großer“ Theoriebildungen zur Allgemeinen Didaktik scheint vorbei zu sein. Von dieser Entwicklung ausgenommen sind allenfalls konstruktivistische und systemische Theorieentwürfe zum Lehren und Lernen. Auch das in der vorliegenden Publikation vorgestellte Konzept der Unterstützenden Didaktik basiert auf einem systemisch-konstruktivistischen Theorieverständnis. Es greift darüber hinaus auf ausgewählte Schlüsselelemente und Kernaussagen von klassischen Didaktiktheorien und – modellen zurück und versucht ein Reframing dieser theoretischen Ingredienzien, mit dem Ziel der Entwicklung eines zeitgemäßen und bedarfsgerechten Grundgerüsts für modernen Unterricht. Unterstützende Didaktik hat also nicht den Anspruch, Didaktik komplett neu zu erfinden. Über die Implementierung jüngerer empirischer Befunde zur Lern- und Lehrforschung soll neben der notwendigen erfahrungswissenschaftlichen Validierung eine enge Praxisnähe der Aussagen und Empfehlungen erreicht werden.