Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Development of a Ship-Based CO2 Transport Chain

Printausgabe
EUR 43,20

E-Book
EUR 30,20

Development of a Ship-Based CO2 Transport Chain

Frithjof Engel (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (690 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (550 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736970007
ISBN-13 (E-Book) 9783736960008
Sprache Englisch
Seitenanzahl 156
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort TU Hamburg
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Energietechnik
Schlagwörter CO2-Abscheidung- und Speicherung, CO2-Transport, CCS, CO2-Schiffstransport, CO2-verflüssigung, CO2-Injektion, Boil-Off-Gas, CO2-Pipelines, Aspen Plus, Ammoniak, carbon capture and storage, co2 transport, CCS, CO2 ship transport, co2 liquefaction, co2 injection, boil-off gas, co2 pipelines, Aspen Plus, ammonia
URL zu externer Homepage www.tuhh.de/iet
Beschreibung

In dieser Arbeit wird eine schiffsbasierte CO2-Transportkette entwickelt und in Hinblick auf einen möglichst geringen Energiebedarf optimiert. Die einzelnen Komponenten der schiffsbasierten CO2-Transportkette werden in Aspen Plus V8.6 modelliert. Für die Verflüssigung von reinem CO2 werden Werte zwischen 7,3 kWh/t CO2 und 14,6 kWh/t CO2 ermittelt. Bei Anwesenheit von typischen CO2-Begleitstoffen aus Post-Combustion- und Oxyfuel-Abscheideprozessen ist der Energiebedarf höher. Für die Injektion von reinem CO2 wird ein Wert von 3,8 kWh/t CO2 für den elektrischen Energiebedarf und ein Wert von 26,5 kWh/t CO2 für den thermischen Energiebedarf ermittelt (Bohrkopfdruck 120 bar). Anschließend wird die entwickelte Transportkette für drei Beispielszenarien mit verschiedenen Transportkapazitäten, Einspeisecharakteristiken und Begleitstoff-Konzentrationen dimensioniert. Für die betrachteten Transportkapazitäten (1 Mt/a bis 20 Mt/a) erscheint der Einsatz von zwei Schiffen bei einer Transportstrecke von 100 km am sinnvollsten. Bei einer Transportstrecke von 1000 km wird für eine Transportkapazität von 20 Mt/a eine größere Anzahl an Schiffen benötigt.