Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Versteckte Kosten der Beschränkung des Entscheidungsspielraums

Printausgabe
EUR 79,90

E-Book
EUR 55,90

Versteckte Kosten der Beschränkung des Entscheidungsspielraums

Jan Lenard Rother (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (660 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (630 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736999923
ISBN-13 (E-Book) 9783736989924
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 314
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Clausthal
Erscheinungsdatum 08.05.2019
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Betriebswirtschaftslehre
Schlagwörter Verhaltensökonomik, behavioural economics, experimental economics, experimentelle Wirtschaftsforschung, Entscheidungstheorie, decision theory, Hidden Costs of Control, rationality, Rationalität, beschränkte Rationalität, bounded rationality, Homo Oeconomicus, alternative Präferenzbildung, social preferences, soziale Präferenzen, Framing, heuristics, Heuristiken, Erwartungsnutzentheorie, expected utility theory, EU theory, Motivation, extrinsische Motivation, intrinsische Motivation, extrinsic morivation, intrinsic motivation, crowding out, Beschränkung des Entscheidungsspielraums, direct constraints, indirect constraints, Vertrauen, trust, Kontrolle, Steuerung, control, Ökonometrie, Statistik, Verhaltensmodellierung, Wirtschaftswissenschaften, Entscheidungsfreiheit
Beschreibung

Diese Dissertation untersucht menschliches Entscheidungsverhalten und insbesondere die Auswirkungen einer Beschränkung des Entscheidungsspielraums von Individuen. Zunächst widmet sie sich dem ökonomischen Verständnis von Rationalität. Die zentralen Ansätze der Standardtheorie, die Erwartungsnutzentheorie, das Homo Oeconomicus-Modell sowie das Konzept der beschränkten Rationalität werden beleuchtet, abgegrenzt und ihre jeweiligen Grenzen aufgezeigt. Aus den Erkenntnissen werden vier Rationalitätskategorien erarbeitet, denen menschliches Verhalten zugeordnet werden kann.
Im Folgenden wird auf Konzepte menschlicher Motivation und deren Wechselwirkung mit ökonomischen Anreizsystemen eingegangen. Der Fokus liegt dabei auf der Darstellung von “Hidden Costs of Control“ genannten Verdrängungseffekten, die bei Einführung einer direkten Beschränkung des Entscheidungsspielraums zu einem Rückgang der Kooperationsbereitschaft führen. Diese Arbeit erweitert das bisherige Verständnis der Zusammenhänge von Beschränkung, Vertrauen und Verdrängungseffekten mit Hilfe experimenteller Wirtschaftsforschung. So wird der Einfluss positiver sowie negativer indirekter Beschränkung analysiert. Außerdem wird untersucht, ob “Hidden Costs of more Control“ zu beobachten sind, wenn keine Vertrauensalternative existiert, sondern lediglich über die Stärke der Beschränkung entschieden werden kann. In diesem Zusammenhang kann gezeigt werden, dass Vertrauen für die Existenz und Größe auftretender Verdrängungseffekte von besonderer Bedeutung ist.