Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Rechtsfragen der Aufarbeitung schwerster Völkerrechtsverbrechen durch nationale Strafgerichte in Serbien und Bosnien und Herzegowina

Printausgabe
EUR 84,90

E-Book
EUR 58,90

Rechtsfragen der Aufarbeitung schwerster Völkerrechtsverbrechen durch nationale Strafgerichte in Serbien und Bosnien und Herzegowina

Sabine Swoboda (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (820 KB)
Leseprobe, PDF (740 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972278
ISBN-13 (E-Book) 9783736962279
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 338
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 02.07.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie
Schlagwörter Abteilung für Kriegsverbrechen, Armee der Republik BiH (RBiH)Armee der Republika Srpska (VRS), Aufarbeitung (von Verbrechen), Beihilfe, Bezirksgericht Belgrad, Bosnien und Herzegowina (BiH), Bosnienkrieg, Bratunac-Brigade, Bugojno, Command Responsibility, Common design, Joint Criminal Enterprise, Den Haag, Distrik Brčko, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK), Föderation Bosnien und Herzegowina, Gefängnis, Gemeinsame kriminelle Unternehmung, Gericht Bosnien und Herzegowina, Individuelle Verantwortungszurechnung, Internierungslager, International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia (ICTY), Joint Criminal Enterprise (JCE) I, II und III, Jugoslawien, Jugoslawienkrieg, Jugoslawientribunal (in Den Haag), Keraterm, Ključ, Korićanske Stijene, KP Dom Foča, Kriegsverbrechen, Kroatische Verteidigungskräfte (HOS), Kroatischer Verteidigungsrat (HRS), Lager, Maktouf und Damjanović (Urteil des EGMR), Militärpolizei, Mittäterschaft, Mittäter, Mostar, Omarska, Paramilitärs, Polizei, Prijedor, Republika Srpska (RS), Republik Serbien, Richterpanel zur Rechtsprechungsharmonisierung BiH, Rückwirkungsverbot, Sarajevo, Serbien, Republik Serbien, Sjeverin, Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (SFRJ), Srebrenica, Superior Responsibility, StGB BiH, StGB SFRJ, StGB SRJ, analytische Strafzumessung, synthetische Strafzumessung, Systemisches Zurechnungsmodell, Täterschaft und Teilnahme, Trnopolje, UN-Schutzzone, Urteilsanalysen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Verleugnungsnarrative, Viktimisierung, Višegrad, Völkermord, Völkermord von Srebrenica, Völkerstrafrecht, Vorgesetztenverantwortlichkeit, Zurechnungsmodalitäten, Zvornik-Brigade
URL zu externer Homepage https://www.ruhr-uni-bochum.de/ls-swoboda/
Beschreibung

Das vorliegende Werk analysiert ausgewählte Urteile bosnischer und serbischer Strafgerichte, die sich mit der Aufarbeitung von Völkerrechtsverbrechen aus dem Bosnienkrieg von 1992-1995 befassen. Im Fokus steht dabei die Zuweisung individueller strafrechtlicher Verantwortung bzw. die Frage, in welcher Weise nationale Strafgerichte auf die Zurechnungsmechanismen des Völkerstrafrechts bzw. des nationalen Strafrechts zurückgreifen, um die Verantwortung Einzelner für kollektive Gewalttaten festzuschreiben.