Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Der Katharinen- und Elisabeth-Altar in der Elisabethkirche zu Marburg

Printausgabe
EUR 14,90

E-Book
EUR 10,50

Der Katharinen- und Elisabeth-Altar in der Elisabethkirche zu Marburg

Beschreibung und Interpretation

Gaby Küppers (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (88 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (23 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972674
ISBN-13 (E-Book) 9783736962675
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 58
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 07.09.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Kunstgeschichte
Schlagwörter Marburg, Elisabethkirche, Retabel, Tumba, Altar, Elisabeth-Altar, Katharinen-Altar, Konche, Nordkonche, Schrein, Goldener Schrein, Deutschhausorden, Orden, Deutschhaus, Marienkirche, Konrad, Franziskus, Arme, Pilger, Drachentöterin, Heinrich, Papst, Wehrda, Oberstadt, Mönche, Schloss, Kreuzzug, Thüringen, Mausoleum, Beichtvater, Gekreuzigter, Sonne, Mond, Matthäus, Kreuz, Mittelalter, Freske, Grablege, Heilige, Samt, Heiligenschein, Elizabeth Church, Retable, Altar of Catherine, Elizabeth Altar, Conch, Congregation, North Church, North conch, Shrine, Golden Shrine, Order of the German House, order, German House, Church of Our Lady, Church of St. Mary, Church of St. Elisabeth, poor, pilgrim, dragon slayer, Henry, Pope, upper town, monk, castle, crusade, Thuringia, confessor, Crucified, sun, moon, Matthew, cross, middle ages, fresco, burial ground, tomb, Saints, velvet, halo
Beschreibung

Die Elisabeth-Kirche in Marburg ist der erste frühgotische Kirchenbau auf deutschem Boden. Untrennbar mit dem Leben und Wirken von Elisabeth von Thüringen verbunden, prägt dieser frühgotische Bau die historische und wirtschaftliche Entwicklung der einst unbedeutenden Stadt an der Lahn bis heute.

Neben weiteren Altären befinden sich in der Elisabeth-Kirche zwei mittelalterliche Altäre: der Katharinen- und Elisabeth-Altar. Die bunten Fresken, die weitestgehend im Originalzustand erhalten sind, zeigen prägende Szenen aus dem kurzen Leben der Stadtpatronin und die Legende der heiligen Katharina. Das mittelalterliche Bildprogramm fasziniert noch heute und lässt Elisabeths Credo erkennen: ihr Ruf nach mehr Mitmenschlichkeit!