Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Der Flächenwahnsinn?!

Printausgabe
EUR 34,90

E-Book
EUR 24,90

Der Flächenwahnsinn?!

Was bei Siedlungsexpansionen falsch läuft und was wir ändern müssen

Thilo Sekol (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (220 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (190 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972759
ISBN-13 (E-Book) 9783736962750
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 216
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 21.09.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeographie
Schlagwörter Flächenmanagement, Folgekosten Flächenmanagement, Fiskalische Wirkungsanalysen, Historie Flächenmanagement, Geschichte Fiskalische Wirkungsanalysen, Fiscal Impact Analysis, Fiskalische Wirkungsanalysen USA, Fiskalische Wirkungsanalysen Europa, Gründe Flächenexpansion, Folgen Flächenexpansion, Folgen Siedlungsmanagement, Gründe Siedlungsmanagement, Wirtschaftlichkeit von Baugebieten, Wirtschaftlichkeit Neubaugebiete, kommunale Finanzierung, kommunaler Finanzausgleich, Grenznutzen von Einwohnern, Grenznutzen von Bürgern, Grenzertrag von Gewerbegebieten, Grenzertrag von Konsumausgaben pro Einwohner, Siedlungsmanagement, Gewerbegebiete, Nutzen von Neubaugebieten, Nutzen von Gewerbegebieten, Bewertungsverfahren Flächenmanagement, Gesamtbewertungsprozess bei Flächenexpansion, Gesamtbewertungsverfahren bei Siedlungsexpansion, Standardprozessablauf bei Bauleitplanung, Homogene Verfahren Bauleitplanung, Nachhaltigkeit und Flächenmanagement, Planungsverlauf Flächenmanagement, Wirtschaftlichkeit und Gesetze bei Siedlungsmanagement, Fiskalische Auswirkung Einwohnerveränderung, Fiskalische Auswirkung Siedlungsveränderung, Fiskalische Auswirkung Kaufkraftveränderung, Fiskalische Auswirkung Gewerbeveränderung, Rückstellungen für kommunale Infrastruktur, Nachhaltigkeit und Rückstellungen Kommunen, Land management, follow-up costs of land management, fiscal impact analyses, history of land management, history of fiscal impact analyses, fiscal impact analyses USA, fiscal impact analyses Europe, reasons for land expansion, consequences of land expansion, consequences of settlement management, reasons for settlement management, economic efficiency of construction areas, economic efficiency of new development areas, municipal financing, municipal financial equalization, marginal utility of residents, marginal utility of citizens, marginal yield of industrial areas, marginal yield of consumer spending per resident, settlement management, industrial areas, benefits of new development areas, Benefits of industrial estates, Evaluation procedure for land management, Overall evaluation process for land expansion, Overall evaluation process for settlement expansion, Standard process flow for urban land use planning, Homogeneous procedures for urban land use planning, Sustainability and land management, Planning process for land management, Economic efficiency and laws in settlement management, Fiscal impact of population change, Fiscal impact of settlement change, Fiscal impact of purchasing power change, Fiscal impact of trade change, Provisions for municipal infrastructure, Sustainability and provisions for municipalities, Urban areas, Ballungsgebiete, Wohnraum, Housing, Klimadiskussion, climate discussion, Flächenverbrauch, land consumption, Wohnungsmarkt,
Beschreibung

Trotz allen Bedenken und wieder der derzeitigen Klimadiskussion geht der tägliche Flächenverbrauch in Deutschland für Siedlungsgebiete weiter. Dabei sprechen sowohl ökologische, ökonomische und wissenschaftlich fundierte Gründe dagegen.

Dr. Thilo Sekol beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit der Materie und versucht durch rationale Argumente und anhand von vielen Beispielen, sowie wissenschaftlichen Untersuchungen, die Diskussion zu versachlichen.

Er erläutert am Beispiel von Baden-Württemberg einfach und verständlich was die Gründe und Folgen von Flächenexpansionen sind, warum neue Bürger den Kommunalhaushalt nicht verbessern, Gewerbegebiete meist weniger Ertrag als erdacht einbringen und Baugebiete außerhalb von Siedlungsstrukturen unwirtschaftlich sind.

Und er zeichnet Lösungswege auf, wie der Flächenwahnsinn gestoppt werden könnte ohne Einbußen in der derzeitigen Lebensqualität zu bekommen.

Dieses Buch dient als Hilfe für alle lokalen Entscheidungsträger und interessierte Bürger, welche die ökonomischen Tatbestände meist in der Diskussion um Neubaugebiete außer Acht lassen und die kommunale Finanzierung mit ihren Wirkungen nicht ausreichend berücksichtigen.