Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Chancen für ein eigenes Betriebssystem eines führenden deutschen Pkw-Herstellers: Die Migration des Autos zur Innovationsplattform

Printausgabe
EUR 56,80

E-Book
EUR 39,80

Chancen für ein eigenes Betriebssystem eines führenden deutschen Pkw-Herstellers: Die Migration des Autos zur Innovationsplattform (Band 15)

Vanessa Krause (Autor)
Doris Kortus-Schultes (Herausgeber)

Vorschau

Leseprobe, PDF (190 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (84 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972940
ISBN-13 (E-Book) 9783736962941
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 156
Umschlagkaschierung matt
Auflage 01
Buchreihe Kompetenzzentrum Frau und Auto
Band 15
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 05.11.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter innovation platforms, Innovationsplattformen, Plattformökosysteme, platform ecosystems, Digitalisierung, digitisation, Automobilindustrie, automotive industry, autonomes Fahren, autonomous driving, Tesla, Software-Plattform VW.OS, Fahrerassistenzsystem, driver assistance system, künstliche Intelligenz, artificial intelligence, Kommunikationstechnologie, communication technology, Connected Car, internetfähige Fahrzeuge, Mobilitätsleistung, mobility service, Features on demand, Digitalisierungsstrategie, digitisation strategy, Netzwerk, network, Ökosystem, ecosystem, Plattformakteure, platform actors, App, Netzwerkeffekte, network effects, Wertschöpfung, added value, Algorithmen, Monetarisierung, Plattformakteure, platform actors, digitale Services, Marktetablierungsstrategie, market establishment strategy, Entwicklungskosten, development costs, Elektroauto, electric car, Massenproduktion, mass production, Luxussegment, luxury segment, Autopilot, Fahrvergnügen, driving pleasure, Deep Learning Systeme, autoaffin, car-affine, usability, Bedienbarkeit, Automobilhersteller, Matchmaking, Erhebungsbogen, data entry form, Fragebogen, questionnaire, Forenbefragung, forum consultation, Altersgruppe, age group, Geschlechterverteilung, gender distribution, Frauen, women,
Beschreibung

Die Digitalisierung ist einer der universellen Trends weltweit. Digitale Geräte sind allgegenwärtig
und cyber-physikalische Systeme sind in allen Sektoren weit verbreitet. Eine Vielzahl
an Daten wird jeden Tag generiert, übertragen und verarbeitet.
Die Digitalisierung hat ebenfalls die Automobilindustrie erreicht und aktuelle Fahrzeuge generieren
und verarbeiten relevante Daten in einer noch nie dagewesenen Größenordnung.
Derzeitige und zukünftige Fahrzeugmodelle haben nicht nur eine Reihe von Sensoren an
Bord, die den eigenen aktuellen Fahrzeugstatus überwachen, sondern haben ebenfalls Zugriff
auf eine Vielzahl an Datenquellen jenseits des eigentlichen Fahrzeugspektrums. In Zukunft
werden vollständig vernetzte Fahrzeuge die Grenzen heutiger Informationsbeschaffung
weiter ausweiten und digitale Daten aus vielfältigen Quellen verarbeiten. Diese Fahrzeuge
werden sich mit einem holistischen Ökosystem an notwendigen Fahrzeugdaten vernetzen,
die z.B. von anderen Straßenteilnehmern (Fußgänger, Fahrradfahrer etc.) und deren digitalen
Endgeräten, der stetig ansteigenden digital ausgeführten Infrastruktur (Ampelschaltung,
Parkplätze etc.) sowie durch das Internet und andere Serverquellen zur Verfügung gestellt
werden. Es wird erwartet, dass vollständig vernetzte Fahrzeuge die Anzahl der übertragenen
Daten um den Faktor 20 im Vergleich zu heute erhöhen werden. Falls diese Fahrzeuge dann
noch autonom fahren, wird die Anzahl der übertragenen Daten exponentiell steigen.