Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Räumliche Nähe und soziale Distanz

Printausgabe
EUR 29,90

E-Book
EUR 20,99

Räumliche Nähe und soziale Distanz

Hartmut Salzwedel (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (120 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (80 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736973527
ISBN-13 (E-Book) 9783736963528
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 114
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 29.12.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Philosophie
Wirtschafts- und Sozialpolitik
Sozialwissenschaften
Soziologie
Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeographie
Schlagwörter Wirklichkeit, Denkräume, thinking spaces, reality, gedachter Raum, imaginary space, Verhaltensänderung, behaviour change, transkulturell, transcultural, Gesellschaft, society, Valenzraum, Anziehung, attraction, Ernst Boesch, Lebenswirklichkeit, reality of life, Rationalität, rationality, Soziologie, sociology, Weltbild, cult, Kult, Medienkonsum, media consumption, Bewußtseinsbildung, awareness-raising, Bewußtsein, awareness, Unvollkommenheit, imperfection, Religion, Magie, magic, Sozialwissenschaft, Denkstil, social science, thinking style, Astrologie, astrology, Oesterdiekhoff, Raumvorstellung, spatial perception, Erkenntnisrealismus, Psyche, Animismus, Moral, Urteilsvermögen, Naturwissenschaft, natural science, Wirklichkeitssinn, sense of reality, Sozialökonomie, social economy, Max Weber, Gerechtigkeit, justice, the heavenly, das Himmlische, das Höllische, the infernal, ausgleichende Gerechtigkeit, Strafe, punishment, Glück, luck, Existenzangst, living in fear, Materialismus, materialism, geistige Freiheit, freedom of thought, Selbstdistanzierung, Zeitraum. period
Beschreibung

RAUM ist neben ZEIT, SYMBOL und REGEL eine Kategorie des Denkens und Handelns. Als Bedeutungs- und Handlungs-raum stellt er eine verhaltensauslösende Kraft (Boesch) dar, beispielsweise an Grenzen. Metrischer und sozialer Raum un-terscheiden sich durch Erfahrung und Deutung.
Wie Menschen RAUM denken, hängt nicht nur davon ab, w a s sie sehen, sondern welches ihr kognitives Niveau ist, stärker magisch oder rational.
Gewählte Schwerpunkte: Nähe und Distanz im sozial-geographischen Raum mit städtischen Beispielen der Exklusion oder Inklusion, also Gated Communities, Psychiatrie, Graffiti und Anti-Graffiti, Mensch-Tier-Milieus.