Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Systematisierung international-komparativer Berufsbildungsvergleiche am Beispiel Kubas:

Printausgabe
EUR 59,90

E-Book
EUR 42,90

Systematisierung international-komparativer Berufsbildungsvergleiche am Beispiel Kubas:

Kritisch-analytisches Vergleichsmodell als Perspektiverweiterung internationaler Berufsbildungskooperation

Irina Rommel (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (260 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (170 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736973565
ISBN-13 (E-Book) 9783736963566
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 228
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Hannover
Erscheinungsdatum 15.01.2021
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Pädagogik
Schlagwörter International-vergleichende Berufsbildungsforschung, internationale Berufsbildungsvergleiche, Berufsbildungstransfer, synoptische Typologisierung, Systematisierung von Berufsbildungsvergleichen, hermeneutische Wissenssoziologie, kritisch-analytische Vergleichssystematik, deskriptiv-hermeneutisch, Kultur, Berufsbildungssystem Kuba, International-comparative vocational education research, international vocational education comparisons, vocational education transfer, synoptic typologization, systematization of vocational comparisons, critically analytic comparative classification, social science hermeneutics, descriptive-hermeneutic, culture, vocational education and training system Cuba, Arbeitskultureller Hintergrund, Policy Transfer, 4-Stufen-Vergleich, International-vergleichende Forschungslogik und -typen, Systemtheorie, Berufsbildung als soziales Handlungssystem, Typologien, synoptische Mehr-Ebenen-Klassifikation, Deskription, Interpretation, Juxtaposition, Komparation, Berufsbildungskooperation, Labour cultural background, policy transfer, 4-level comparison, International-comparative research methodology and types, systems theory, vocational education and training as a social system of action, typologies, synoptic multi-level classification, description, interpretation, juxtaposition, comparison, TVET cooperation, research type, Schwellenländern, Berufsbildungszusammenarbeit, emerging markets, Erfolgspotenzial, Arbeitsmarkt, labour market, berufliche Qualifizierung, professional qualification, Bildungsangebot, educational offer, Erstausbildung, initial training, Bildungstätigkeit, educational activity, Vorschulerziehung, pre-school education, Erwachsenenbildung, adult education, Hochschulbildung, university education, Facharbeiter, skilled worker, Lernformen, forms of learning, Auszubildende, trainee, Bildungsziel,educational goal, Handlungskompetenz, action competence, Erwerbssystem, acquisition system, Lehrkraft, teacher, Tutor, Standardisierung, Vergleichsystematik, comparative system, Fachkräfte, professionals, Lehrerqualifizierung, teacher qualification, Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Sozialpolitik, social policy
Beschreibung

Die aktuelle Auseinandersetzung mit Gelingensbedingungen von internationalen Berufsbildungskooperationen im Hinblick auf Berufsbildungstransfer zeigt, dass sukzessiv Problematiken und Herausforderungen thematisiert werden, die mit einer mangelnden Wirkung und fehlender Nachhaltigkeit der Kooperationsbemühungen einhergehen. Dabei ist die zunehmende Diskussion um die bedingenden, z.B. kulturellen Faktoren eines Berufsbildungssystems sowie deren mangelnde Integrationsfähigkeit zu konstatieren. Verschiedene Berufsbildungssysteme können zwar theoretisch auf einer formalen Ebene Ähnlichkeiten aufweisen, die jeweiligen Ziele, Kontexte und Bedingungen jedoch stark divergieren. Berufsbildungssysteme werden durch den Verlauf ihrer historischen Entwicklung geprägt und durch den alltäglichen Lebenskontext sowie den Lebensbedingungen der Menschen geformt. Dies zu erfassen und in Relation zu potenziellen Kooperationsbemühungen sowie deren Erfolgsaussichten zu setzten, kann entscheidende Erkenntnisse über das Gelingen oder Misslingen internationaler Berufsbildungskooperationen ermöglichen.
Aus diesem Grund widmet sich die Arbeit einer Systematisierung internationaler Berufsbildungsvergleiche, um kritisch-analytische Auseinandersetzungen der international-komparativen Berufsbildungsforschung zu fördern und um die Relevanz der kulturellen Faktoren bei internationalen (Berufs-) Bildungsvergleichen zu verdeutlichen. Das generierte Vergleichskonzept basiert dabei explizit auf dem Verstehen des „Wesens“ eines (Berufs-) Berufsbildungssystems durch deskriptiv-hermeneutische Verfahren sowie der Integration kultureller, sozio-ökonomischer und geschichtlicher Bedingungen.