Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

33 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Akzeptanz- und Ökonomiefragen zu Tierwohl und Smart Products in der deutschen Landwirtschaft

Printausgabe
EUR 94,90

E-Book
EUR 66,90

Akzeptanz- und Ökonomiefragen zu Tierwohl und Smart Products in der deutschen Landwirtschaft

Sirkka Schukat (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (220 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (150 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736975378
ISBN-13 (E-Book) 9783736965379
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 398
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 01.12.2021
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Agrarökonomie
Schlagwörter Smart Farming, intelligente Landwirtschaft, Smart Products, intelligente Produkte, Partial Least Squares, PLS, Structural Equation Modeling, Strukturgleichungsmodellierung, Smart Livestock Farming, intelligente Tierhaltung, Industrielle Revolution, Industrial revolution, Landwirtschaft, Agriculture, Digitalisierung, Digitalization, Internet of Things, Internet der Dinge, Vernetzung, connectivity, Industrie 4.0, Industry 4.0, Landwirtschaft 4.0, Agriculture 4.0, Schweinemast, Pig Fattening, Schwanzbeißen, Tail Biting, Frühindikatoren, Early Indicators, Initiative Tierwohl, Initiative Animal welfare, Leistungs-Kosten-Rechnung, cost and performance accounting, Vollkostenrechnung, full cost accounting, Tierwohl, animal welfare, Tierwohlstandards, animal welfare standards, Mastschweinehalter, pig farmers, Interviews, Befragung, Kostenkalkulation, Cost Calculation, Qualitative Inhaltsanalyse, Qualitative Content Analysis, ivestock Farming, Nutztierhaltung, Farmers‘ Attitudes, Einstellungen von Landwirten, Cluster Analysis, Clusteranalyse, Farm Animal Welfare, Tierwohl von Nutztieren, Pig Production, Schweineproduktion, Animal Welfare Programs, Tierwohlprogramme, Work Diaries, Arbeitstagebücher, Unified Theory of Acceptance and Use of Technology, Consumer Analysis, Konsumentenbefragung, Consumer Communications, Konsumentenkommunikation, Pig Farming, Schweinehaltung, Neuroökonomie, Neuroeconomics, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Agribusiness, Consumer Neuroscience, Neuromarketing, Consumer Research, Konsumentenforschung, Agro-economic research, agrarökonomische Forschung
URL zu externer Homepage https://www.uni-goettingen.de/en/605967.html
Beschreibung

Das übergeordnete Ziel der Dissertation war es, aktuelle und zukunftsrelevante Fragestellungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft aus Perspektive der Landwirtschaft näher zu beleuchten. Konkret betraf dies die Themenfelder Smart Farming und Tierwohlprogramme in Deutschland sowie die Etablierung der Neuroökonomik in der agrarökonomischen Forschung. Im Vordergrund standen Untersuchungen zu Akzeptanz- und Kostenfragen hinsichtlich der Nutzung von Smart Products und der Teilnahme an dem nationalen Tierwohlprogramm Initiative Tierwohl. Dabei wurde ein breites methodisches Spektrum berücksichtigt und angewendet. Die gewonnenen Forschungsergebnisse dienen dazu, Chancen und Barrieren der Nutzung von Smart Products sowie der Implementation höherer Tierwohlstandards im Rahmen von Tierwohlprogrammen aus Sicht der Landwirte aufzuzeigen. Aus den Ergebnissen konnten Handlungsempfehlungen für unterschiedliche Akteure abgeleitet werden.