Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Phanagoreia

Impresion
EUR 29,80 EUR 28,31

E-Book
EUR 20,86

Phanagoreia (Tienda española)

Die vergessene Metropole am Schwarzen Meer. Eine Expedition berichtet

Nikolai Povalahev (Autor)
Vladimir Kuznetsov (Autor)

Previo

Indice, Datei (57 KB)
Lectura de prueba, Datei (330 KB)

ISBN-10 (Impresion) 3867279152
ISBN-13 (Impresion) 9783867279154
ISBN-13 (E-Book) 9783736929159
Idioma Deutsch
Numero de paginas 105
Edicion 1 Aufl.
Volumen 0
Lugar de publicacion Göttingen
Fecha de publicacion 23.03.2009
Clasificacion simple Libro de divulgacion
Area Arte
Descripcion

An der Küste des Schwarzen Meeres, auf der Taman-Halbinsel, liegt Phana goreia, die größte antike Stätte Russlands. Die Siedlung wurde im 6. Jh. v. Chr. von griechischen Kolonisten gegründet und stieg zur Hauptstadt des asiatischen Teiles des bosporanischen Reiches (5.Jh. v. Chr. – 4. Jh. n. Chr.) auf. Phanagoreia existierte bis ins 10. Jh. n. Chr. hinein und erlebte während seiner 1600 Jahre langen Geschichte viele Höhepunkte: Der Aufstand in Phanagoreia durchkreuzte die Pläne Mithradates’ VI., in die letzte entscheidende Schlacht gegen Rom zu ziehen. In der Stadt entstanden die ersten christlichen Gemeinden auf dem Gebiet des modernen Russland. Von Phanagoreia aus startete Chan Asparuch, der Gründer des ersten Bulgarischen Reiches, seinen Zug an die Donau.
Die Untersuchungen in Phanagoreia werden von der Taman-Expedition des Instituts für Archäologie der Russischen Akademie durchgeführt. In den letz ten Jahren wusste die Expedition über erstklassige Funde zu berichten: Unterwasserfundamente einer Hafenanlage, marmorne Statuen und Inschriften, die die Geschichte Phanagoreias neu beleuchten und die Glaubwürdigkeit der antiken literarischen Nachrichten bestätigen. Dieser Bildband ist jedoch keine bloße Aufzählung der Funde und Befunde Phanagoreias, sondern gewissermaßen auch eine „Momentaufnahme“ des Lebens einer archäologischen Expedition.