Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Bindung an Gesundheitssport

Impresion
EUR 51,35 EUR 48,78

E-Book
EUR 35,95

Bindung an Gesundheitssport (Volumen 8)

Qualitative Analyse gelingender Bindung unter besonderer Beachtung der Sportfreude

Gabriel Duttler (Autor)

Previo

Lectura de prueba, PDF (28 KB)
Indice, PDF (37 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783954043132
ISBN-13 (E-Book) 9783736943131
Idioma Deutsch
Numero de paginas 298
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1.
Serie Würzburger Beiträge zur Sportwissenschaft
Volumen 8
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Würzburg
Fecha de publicacion 17.12.2012
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Ciencias del deporte
Palabras claves Gesundheitssport, Sportfreude, Bindung, Gesundheitsbildung
Descripcion

Der Abbruch von gesundheitsförderlicher körperlicher Aktivität ist eine Grundproblematik der Sporttherapie und des Gesundheitssports. Deshalb wird in dem vorliegenden Forschungsprojekt der Frage nachgegangen, wie es Menschen gelingt, sich an körperliche Aktivität langfristig zu binden. Es sind dabei viele Faktoren bekannt, die die Entscheidung, regelmäßig Sport zu treiben, positiv beeinflussen können. Hier wird eine Determinante fokussiert, die bisher eher selten untersucht wurde – die Sportfreude. Die Sportfreude oder auch „Enjoyment“ ist mehr als einfach nur „Spaß haben“ oder „Freude empfinden“. So beinhaltet das Konstrukt intrinsische, soziale und extrinsische Faktoren, wobei gerade der intrinsische Anteil, der Spaß an der Bewegung und Aktivität selbst, besonders bedeutend scheint.
Ziel der Arbeit ist ein besseres Verständnis der Sportfreude und darauf basierend das Erarbeiten möglicher Potentiale für die Inszenierung von Bewegungsangeboten und -programmen, die viel Freude und damit Bindung an körperliche Aktivität auslösen.