Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Ionische Flüssigkeiten als rezyklierbare Katalysatoren für die Umesterung

Impresion
EUR 23,10 EUR 21,95

E-Book
EUR 16,17

Ionische Flüssigkeiten als rezyklierbare Katalysatoren für die Umesterung (Volumen 16) (Tienda española)

Jan Christopher Kuschnerow (Autor)

Previo

Prologo, PDF (57 KB)
Lectura de prueba, PDF (350 KB)
Indice, PDF (33 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783954045334
ISBN-13 (E-Book) 9783736945333
Idioma Deutsch
Numero de paginas 140
Laminacion de la cubierta Brillante
Edicion 1 Aufl.
Serie ICTV-Schriftenreihe
Volumen 16
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Braunschweig
Fecha de publicacion 14.10.2013
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Química
Ingeniería mecánica y de proceso
Palabras claves Ionische Flüssigkeiten, Umesterung, Ökobilanz, Scale-Up, Homogene Katalyse, Technische Chemie und Chemieingenieurwesen, Allgemeine Verfahrenstechnik
Descripcion

In dieser Arbeit wurde die Eignung saurer ionischer Flüssigkeiten als Katalysatoren für die Umesterung untersucht. Die Umesterung ist eine Schlüsselreaktion in der chemischen Produktion. Industrielle Standardkatalysatoren für Umesterungsreaktionen sind derzeit Alkalilaugen und Alkoholate bzw Schwefelsäure. Diese müssen nach der Reaktion neutralisiert und irreversibel ausgeschleust werden. Dadurch wird Abfall erzeugt und Neutralisationsmittel verbraucht. In diesen Forschungsarbeiten wurde gezeigt, dass sulfonsäurefunktionalisierte ionische Flüssigkeiten die Umesterungsreaktion katalysieren. Die katalytischen Leistungen der basischen Katalysatoren werden nahezu erreicht, die der Schwefelsäure übertroffen. Die Ergebnisse wurde in eine scale-up fähigen Miniplantanlage in diskontinuierlichem und kontinuierlichem Betrieb erzielt. Weiterhin hat sich der IL-Katalysator als für 1000 Stunden, (=500 Verwendungszyklen) rezyklierfähig herausgestellt. Ökologische Bewertungen haben gezeigt, dass das IL katalysierte Verfahren nach etwa 150 Verwendungszyklen ökologisch vorteilhaft ist.