Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

33 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Ionische Flüssigkeiten als rezyklierbare Katalysatoren für die Umesterung

Printausgabe
EUR 23,10 EUR 21,95

E-Book
EUR 16,17

Ionische Flüssigkeiten als rezyklierbare Katalysatoren für die Umesterung (Band 16)

Jan Christopher Kuschnerow (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (57 KB)
Leseprobe, PDF (350 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (33 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954045334
ISBN-13 (E-Book) 9783736945333
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 140
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe ICTV-Schriftenreihe
Band 16
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 14.10.2013
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Schlagwörter Ionische Flüssigkeiten, Umesterung, Ökobilanz, Scale-Up, Homogene Katalyse, Technische Chemie und Chemieingenieurwesen, Allgemeine Verfahrenstechnik
Beschreibung

In dieser Arbeit wurde die Eignung saurer ionischer Flüssigkeiten als Katalysatoren für die Umesterung untersucht. Die Umesterung ist eine Schlüsselreaktion in der chemischen Produktion. Industrielle Standardkatalysatoren für Umesterungsreaktionen sind derzeit Alkalilaugen und Alkoholate bzw Schwefelsäure. Diese müssen nach der Reaktion neutralisiert und irreversibel ausgeschleust werden. Dadurch wird Abfall erzeugt und Neutralisationsmittel verbraucht. In diesen Forschungsarbeiten wurde gezeigt, dass sulfonsäurefunktionalisierte ionische Flüssigkeiten die Umesterungsreaktion katalysieren. Die katalytischen Leistungen der basischen Katalysatoren werden nahezu erreicht, die der Schwefelsäure übertroffen. Die Ergebnisse wurde in eine scale-up fähigen Miniplantanlage in diskontinuierlichem und kontinuierlichem Betrieb erzielt. Weiterhin hat sich der IL-Katalysator als für 1000 Stunden, (=500 Verwendungszyklen) rezyklierfähig herausgestellt. Ökologische Bewertungen haben gezeigt, dass das IL katalysierte Verfahren nach etwa 150 Verwendungszyklen ökologisch vorteilhaft ist.