Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Die Entflechtung im Zusammenhang mit aktuellen Herausforderungen der Stromwirtschaft

Impresion
EUR 64,90

E-Book
EUR 45,40

Die Entflechtung im Zusammenhang mit aktuellen Herausforderungen der Stromwirtschaft (Tienda española)

Melanie Liebert (Autor)

Previo

Indice, PDF (650 KB)
Lectura de prueba, PDF (720 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736996182
ISBN-13 (E-Book) 9783736986183
Idioma Deutsch
Numero de paginas 250
Laminacion de la cubierta Brillante
Edicion 1.
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Göttingen
Fecha de publicacion 08.09.2017
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Derecho
Palabras claves Energie(wirtschafts-)recht, Entflechtung, Stromwirtschaft, Öffentliches Wirtschaftsrecht
Descripcion

Elektrische Energie steht stets im Fokus staatlichen Handelns und hat eine wesentliche Bedeutung für die Existenz und den Wohlstand moderner Gesellschaften. Vor diesem Hintergrund ist das Ziel europäischer und deutscher Energiepolitik, ordnungspolitische Rahmenbedingungen zu schaffen und Maßnahmen zu ergreifen, die zur Förderung und Steigerung des Wettbewerbs beitragen. Zu diesen Maßnahmen zählt die energierechtliche Entflechtung. Damit soll die Unabhängigkeit der Netzbetreiber von anderen Tätigkeitsbereichen der Energieversorgung erreicht werden, um mehr Transparenz sowie eine diskriminierungsfreie Ausgestaltung des Netzbetriebs zu gewährleisten (vgl. § 6 Absatz 1 EnWG). Im Zusammenhang mit aktuellen Herausforderungen der Stromwirtschaft stellt sich jedoch die Frage, ob die Entflechtung auf diese einen hemmenden Einfluss haben kann. Die Autorin untersucht diese Problematik im Hinblick auf den Ausbau der Übertragungsnetze und die Netzintegration der Erneuerbaren Energien, die Steigerung der Energieeffizienz durch den Ausbau der Verteilernetze zu „Smart Grids“ sowie die Förderung der Stromspeichertechnologie.