Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Logistische Positionierung im flexiblen Produktionsumfeld

Impresion
EUR 54,80

E-Book
EUR 38,40

Logistische Positionierung im flexiblen Produktionsumfeld (Volumen 2) (Tienda española)

Enrico Teich (Autor)

Previo

Lectura de prueba, PDF (110 KB)
Indice, PDF (54 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736997158
ISBN-13 (E-Book) 9783736987159
Idioma Deutsch
Numero de paginas 218
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 01
Serie Schriften zur Produktionsplanung
Volumen 2
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Dresden
Fecha de publicacion 16.01.2018
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Economía
Palabras claves Produktionsplanung, Produktionssteuerung, Flexibilitätsmessung, Produktionskennlinien
Descripcion

Zur Bewältigung von Kapazitätsbelastungsschwankungen existieren Ansätze in der Produktionsplanung und Produktionssteuerung (PPS), die das Vorhandensein von Kapazitäts- oder Belastungsflexibilität erfordern. In dieser Arbeit werden anhand definierter Anforderungen die existenten Verfahren zur Flexibilitätsmessung bewertet. Die identifizierte Forschungslücke wird durch die Entwicklung von Verfahren, die eine anforderungsgerechte Bestimmung der genannten Flexibilitätsgrößen ermöglichen, geschlossen. Da wichtige Kennzahlen, wie die Durchlaufzeit, durch die im Produktionsumfeld vorherrschende Flexibilitätssituation beeinflusst werden, muss die Ausprägung jener Flexibilitätsmaße in der PPS seine Berücksichtigung finden. Einen geeigneten Ansatz stellt hier die logistische Positionierung von Arbeitssystemen auf Basis von Produktionskennlinien dar. Anhand von begründeten Anforderungen werden in dieser Arbeit die existenten Verfahren zur Kennlinienermittlung bewertet. Die erkannte Forschungslücke wird durch die Entwicklung eines anforderungsgerechten analytisch-simulativen Verfahrens zur Produktionskennlinienermittlung geschlossen. Die logistische Positionierung im flexiblen Produktionsumfeld auf Grundlage dieser Kennlinien wird durch ein entwickeltes Vorgehensmodell systematisiert.