Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Mehrperspektivische Evaluation der Bildungsarbeit im Deutschen Schützenbund (DSB)

Impresion
EUR 87,60

E-Book
EUR 61,30

Mehrperspektivische Evaluation der Bildungsarbeit im Deutschen Schützenbund (DSB) (Volumen 13)

Eine triangulatorische Analyse bildungswirksamer Mechanismen der Persönlichkeitsentwicklung

Andreas Petko (Autor)

Previo

Indice, PDF (53 KB)
Lectura de prueba, PDF (270 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736997257
ISBN-13 (E-Book) 9783736987258
Idioma Deutsch
Numero de paginas 356
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1.
Serie Würzburger Beiträge zur Sportwissenschaft
Volumen 13
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Würzburg
Fecha de publicacion 12.02.2018
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Ciencias del deporte
Palabras claves Deutscher Schützenbund, Persönlichkeitsentwicklung, triangulatorische Anaylse, Bildungsarbeit
Descripcion

Die Aktualität rund um das Thema Sportschießen ist nach wie vor in den Medien spürbar und sorgt für Verankerungspunkte öffentlicher Debatten. Deshalb wird im vorliegenden Forschungsprojekt der Frage nachgegangen, welches Potenzial die aktive Teilnahme im Vereinssport den Kindern und Jugendlichen bietet.
Im Zentrum der mehrperspektivischen Evaluation steht der pädagogische Bildungsbegriff, welcher anhand eines sportpädagogischen und sportpsychologischen Untersuchungsdesigns beleuchtet wird, der auf quantitativer Ebene den Zugang über die Emotionsregulation argumentativ verfolgt und auf qualitativer Ebene den Theoriebezug zum Praxisfeld analytisch eröffnet. Das Ziel ist es, einerseits den Ist-Zustand der Persönlichkeit messbar zu machen und andererseits konzeptionell Trainingseffekte, also den Soll-Zustand, zu generieren.
Die Erkenntnisse sollen die Werte, Sozialisationseffekte und Erziehungsleistungen von Vereinssport sportartspezifisch, aber auch generell herausstellen.