Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Portfolio-Optimierung und Beta-Bestimmung unter Verwendung impliziter Informationen

Printausgabe
EUR 27,00 EUR 25,65

E-Book
EUR 18,90

Portfolio-Optimierung und Beta-Bestimmung unter Verwendung impliziter Informationen

Sven Saßning (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (140 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (58 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954042548
ISBN-13 (E-Book) 9783736942547
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 172
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 23.10.2012
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter Portfolio-Optimierung, Markowitz, Asset-Allokation, implizite Volatilität, implizite Momente, implizite Informationen, risikoneutrale Dichte, Beta-Bestimmung, CAPM, Capital Asset Pricing Modell, Marktmodell
Beschreibung

Zu den zentralen Themenfeldern der Finanzwirtschaft gehören zum einen die Portfolio-Optimierung, also die Frage nach der optimalen Allokation eines bestimmten Vermögens auf eine Menge risikobehafteter Wertpapiere, zum anderen die Bestimmung des Markt-Betas, etwa für die Kapitalkostenbestimmung oder die Performance-Messung von Wertpapierportfolios. Die klassische Implementierung dieser Anwendungen erfolgt zumeist auf Basis von vergangenheitsbezogenen Informationen in Form historischer Renditen. Dieses Vorgehen hat jedoch erhebliche Nachteile: So muss zunächst grundsätzlich die Stationarität der historischen Renditezeitreihen gewährleistet sein. Darüber hinaus können jedoch selbst bei Gültigkeit der Stationaritätsannahme aufgrund kleiner Stichproben erhebliche Schätzfehler auftreten.

Dieses Buch stellt eine fundamental andere Herangehensweise an die Bestimmung des Markt-Betas und die Parameterbestimmung für die Portfolio-Optimierung vor. Es wird gezeigt, wie Verteilungsinformationen aus Preisen gehandelter Optionen – welche zumindest teilweise die Erwartungen der Marktteilnehmer über die Entwicklung der den Optionen zugrunde liegenden Basiswerte widerspiegeln – extrahiert werden können. Dieser unmittelbar an den Erwartungen der Marktteilnehmer anknüpfende implizite Ansatz ist somit grundsätzlich zukunftsorientiert, was ein erhebliches Potenzial hinsichtlich der untersuchten Anwendungen verspricht. In einer umfangreichen empirischen Studie werden anschließend die vorgestellten mit den klassischen Ansätzen anhand von US-Blue-Chip Aktien verglichen, wodurch die vorherige Vermutung belegt werden kann.