Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Analytische und numerische Verfahren zur Beschreibung von Wirbelstromeffekten in elektrischen Maschinen

Printausgabe
EUR 40,45 EUR 38,43

E-Book
EUR 28,32

Analytische und numerische Verfahren zur Beschreibung von Wirbelstromeffekten in elektrischen Maschinen

Cornelius Bode (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (260 KB)
Vorwort, PDF (39 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (51 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954045921
ISBN-13 (E-Book) 9783736945920
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 224
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1, Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 11.12.2013
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Elektrotechnik
Schlagwörter Wirbelstromverluste, analytische Berechnungsverfahren, PMSM, Wirbelstromverluste in Permanentmagneten, Endeffekte, Segmentierung, Rückwirkung, Magnetische Reynoldszahl, hohe Frequenzen, große Polteilungen, Nutungseffekte, Abschirmung hochpermeabler Materialien, Schirmungsverhalten, Abschirmung, transiente Berechnung von Wirbelstromverlusten, Oberflächenverfahren, FEM
Beschreibung

Vorgestellt werden zunächst analytische Berechnungsverfahren, mit denen Wirbelstromverluste in den Permanentmagneten permanentmagneterregter Synchronmaschinen bestimmt werden können. Diese unterscheiden sich von bekannten Verfahren dadurch, dass die endliche Länge und Breite der Magnete und ihre Segmentierung in voneinander elektrisch isolierte Bereiche unter Berücksichtigung der korrekten Rückwirkung berechnet werden. Dies trägt insbesondere Anwendungen mit großen Polteilungen oder hohen Frequenzen Rechnung, bei denen eine von der üblichen Literatur abweichende Verlustcharakteristik nachgewiesen werden kann.

Im weiteren Verlauf wird die Abschirmung hochpermeabler elektrisch leitfähiger Bereiche gegen äußere Felder untersucht. Durch Einsatz der magnetischen Reynoldszahl sind dabei allgemeine Aussagen über das Schirmungsverhalten möglich. Daran anschließend werden analytische Verfahren zur Untersuchung der Endeffekte vorgestellt.

Der letzte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung eines (Oberflächen-)Verfahrens, zur transienten numerischen Berechnung von Wirbelstromeffekten in hochpermeablen Gebieten auf Basis der Finite-Elemente-Methode.